Arbeitsblatt: Schweizerpsalm

Material-Details

Liedblatt für die Schüler "Schweizerpsalm". Ebenfalls hat es Hintergrundinformationen zur Geschichte des Psalms und auf der Rückseite eine Textübersetzung auf Italienisch, Französisch und Rätoromanisch.
Musik
Singen / Lieder
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

2023
1860
36
25.09.2006

Autor/in

Tobi Rohrer


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

2. Vers Kommst im Abendglühn daher, Findich dich im Sternenheer, Dich, du Menschenfreundlicher, Liebender! In des Himmels lichten Räumen Kann ich froh und selig träumen! Denn die fromme Seele ahnt Gott im hehren Vaterland, Gott, den Herrn, im hehren Vaterland. 3. Vers Ziehst im Nebelflor daher, Suchich dich im Wolkenmeer, Dich, du Unergründlicher, Ewiger! Aus dem grauen Luftgebilde Tritt die Sonne klar und milde, Und die fromme Seele ahnt Gott im hehren Vaterland, Gott, den Herrn, im hehren Vaterland. 4. Vers Fährst im wilden Sturm daher, Bist du selbst uns Hort und Wehr, Du, allmächtig Waltender, Rettender! In Gewitternacht und Grauen Lasst uns kindlich ihm vertrauen! Ja, die fromme Seele ahnt, Gott im hehren Vaterland, Der deutsche Text stammt von Leonhard Widmer (1809-1867) und wurde in alle offiziellen Sprachen übersetzt, die in der Schweiz gesprochen werden. Die Rätoromanische Versionen stammen von Gion Antoni Bühler (1825-1897) und Alfons Tuor (1871-1904). 1. Vers Trittst im Morgenrot daher, Sehich dich im Strahlenmeer, Dich, du Hocherhabener, Herrlicher! Wenn der Alpenfirn sich rötet, Betet, freie Schweizer, betet! Eure fromme Seele ahnt Gott im hehren Vaterland, Gott, den Herrn, im hehren Vaterland. Seit 1961 ersetzte der Schweizerpsalm immer öfter die Hymne, die von Johann Rudolf Wyss (1743-1818) geschrieben wurde. Dazu wurde stets die Melodie von God Save the Queen gesungen. Erst seit dem 1. April 1981 wurde der Psalm zur offiziellen Nationalhymne erklärt. Deutscher Text von Leonhard Widmer (1809-1867). Die Schweizer Nationalhymne Der Schweizerpsalm ist die Hymne des Alpenlandes. Ihre Geschichte reicht zurück bis 1841, als die Hymne von Zwyssig (1808-1854) komponiert wurde. Von diesem Zeitpunkt an sang man das Lied zu den meisten offiziellen Anlässen. Trotzdem wurde die Annahme der Hymne immer wieder durch offizielle staatliche Stellen verweigert. Man wollte eine Volksabstimmung über die künftige Hymne abhalten. Schweizerpsalm Gott, den Herrn, im hehren Vaterland Französischer Text von Charles Chatelanat (1833-1907). 1. verse Sur nos monts, quand le soleil Annonce un brillant réveil, Et prédit dun plus beau jour le retour, Les beautés de la patrie Parlent à lâme attendrie; Au ciel montent plus joyeux Les accents dun coeur pieux, Les accents émus dun coeur pieux. 2. verse Lorsquun doux rayon du soir Joue encore dans le bois noir, Le coeur se sent plus heureux près de Dieu. Loin des vains bruits de la plaine, Lâme en paix est plus sereine, Au ciel montent plus joyeux Les accents dun coeur pieux, Les accents émus dun coeur pieux. 3. verse Lorsque dans la sombre nuit La foudre éclate avec bruit, Notre coeur pressent encore le Dieu fort; Dans lorage et la détresse Il est notre forteresse; Offrons-lui des coeurs pieux: Dieu nous bénira des cieux, Dieu nous bénira du haut des cieux. 4. verse Des grands monts vient le secours; Suisse, espère en Dieu toujours! Garde la foi des aïeux, Vis comme eux! Sur lautel de la patrie Mets tes biens, ton coeur, ta vie! Cest le trésor précieux Que Dieu bénira des cieux, Que Dieu bénira du haut des cieux. Italienischer Text von Camillo Valsangiacomo (1898-1978). 1. verse Quando bionda aurora il mattin cindora lalma mia tadora re del ciel! Quando lalpe già rosseggia pregare allor tatteggia; in favor del patrio suol, cittadino Dio lo vuol. 2. verse Se di stelle è un giubilo la celeste sfera Te ritrovo sera Signor! Nella notte silenziosa lalma mia in Te riposa: libertà, concordia, amor, allElvezia serba ognor. 3. verse Se di nubi un velo masconde il tuo cielo pel tuo raggio anelo Dio damore! Fuga sole quei vapori mi rendi tuoi favori: di mia patria deh! Pietà brilla, sol di verità 4. verse Quando rugge strepita impetuoso il nembo mè ostel tuo grembo Signor! In te fido Onnipossente deh, proteggi nostra gente; Libertà, concordia, amor, allElvezia serba ognor. Rätoromansicher Text 1. verse En laurora la damaun ta salida il carstgaun, spiert etern dominatur, Tutpussent! Cur chils munts straglischan sura, ura liber Svizzer, ura. Mia olma senta ferm, Mia olma senta ferm Dieu en tschiel, il bab etern, Dieu en tschiel, il bab etern. 2. verse Er la saira en splendur da las stailas en lazur tai chattain nus, creatur, Tutpussent! Cur chil firmament sclerescha en noss cors fidanza crescha. Mia olma senta ferm, Mia olma senta ferm Dieu en tschiel, il bab etern, Dieu en tschiel, il bab etern. 3. verse Ti nus es er preschent en il stgir dal firmament, ti inperscrutabel spiert, Tutpussent! Tschiel terra tobedeschan vents nivels secundeschan. Mia olma senta ferm, Mia olma senta ferm Dieu en tschiel, il bab etern, Dieu en tschiel, il bab etern. 4. verse Cur la furia da lorcan fa tremblar il cor uman alur das ti nus vigur, Tutpussent! Ed en temporal sgarschaivel stas ti franc nus fidaivel. Mia olma senta ferm, Mia olma senta ferm Dieu en tschiel, Il bab etern, Dieu en tschiel, il bab etern.