Arbeitsblatt: Lebensstile

Material-Details

Videoprojekt WAH Lifestyle
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Anderes Thema
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

203081
63
2
22.09.2022

Autor/in

Daniela Rösch
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Mini-Projekt – Lebensführung und Lebensstile Ziel: Ihr erstellt in 2er Gruppen einen Film zur Lebensführung zum Lebensstil einer fiktiven Person eurer Wahl anhand eines Portraits. Auftrag:1. Bildet gemeinsam als Klasse 8x 2er Gruppen und 1x 3er Gruppe. In jeder Gruppe muss 1 Person sein, welche vor die Kamera stehen wird. 2. Entscheidet nun, wer die porträtierte Person vor der Kamera spielt und wer hinter der Kamera arbeitet. 3. Gemeinsam schauen wir uns drei Portraits an, welche euch als Beispiel dienen. 4. Überlegt euch nun, wie eure porträtierte Person sein soll, welches Leben sie führt, was ihr wichtig ist, was sie beeinflusst, wo sie lebt, wie sie lebt, welche Ziele sie im Leben hat, mit wem sie lebt, wie viel Geld sie hat, etc. und haltet dies stichwortartig im MindMap fest. 5. Ihr könnt mit I-Movie oder einem anderen euch bekannten Programm arbeiten. Lernt das Programm kennen. 6. Notiert, was ihr alles benötigt (Requisiten), an welchem Ort ihr den Film drehen wollt, von welchen Gegenständen Gebäuden, etc. ihr Fotos benötigt. 7. Erstellt nun das fertige Portrait. Der Film soll 2-3 Minuten dauern. Zeitlicher Aufwand: Während 2 WAH Lektionen (22.10. 29.10.) dürft ihr in der Schule am Projekt arbeiten, die restlichen Arbeiten sind Hausaufgaben. Es wird daneben keine weiteren Hausaufgaben in WAH geben. Abgabetermin: Freitag, 19. November 2021 WAH Lebensführung Lebensstile Videoportrait WAH Punkte Note Beste Note der Klasse Klassenschnitt Was beeinflusst Menschen beim Gestalten ihres (Konsum-) Alltags? sehr gut erfüllt (4P.) Inhalt Die Person stellt sich und ihre Lebensbedingun gen vor. Die Person erzählt ihre Vorstellungen zur eigenen Lebensführung. Die Person erklärt, wie sie ihre Vorstellungen zur Lebensführung und den Lebensbedingun gen in Einklang bringt. Die Person erzählt, was sie in ihrem Konsumverhalten und Alltagsverhalten beeinflusst. (Warum sie wie handelt) Es wird klar ersichtlich, welchen Lebensstil die Person lebt. Die Person erzählt von ihren Träumen, Zielen gut erfüllt (3P.) fast erfüllt (2P.) schlecht erfüllt (1P.) nicht erfüllt (0P.) und Wünschen im Leben. Gestaltung Zur Lebensführung passender Ort, ideale Gegenstände, Kleider, etc. wurden eingesetzt. Die Länge und die Menge des Inhalts entsprechen den Vorgaben. Die Sprache entspricht der Person, ist gut verständlich und korrekt.