Arbeitsblatt: Textverständnis

Material-Details

Textverständnis "Lampenfieber"
Deutsch
Textverständnis
5. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

203129
81
2
22.09.2022

Autor/in

Morgane Defago
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Name: Lampenfieber Schon seit mehreren Wochen arbeitete die Klasse von Frau Pelli an einem Programm für eine Zirkusvorstellung. Die Kinder übten allerlei Kunststücke ein und gestalteten eine Einladung. Die Zirkusvorstellung fand am Donnerstagabend vor den Herbstferien statt. Für die Seiltanznummern hatten die Kinder aus der Turnhalle eine Bank geholt. Sie balancierten über diese Bank und bewegten sich dabei wie Seiltänzerinnen und Seiltänzer. Herr Läng, der Hauswart, halt den Kindern auf der Bühne, und Frau Pelli bediente die Scheinwerfer. Weil sie die Scheinwerfer. Weil sie die Scheinwerfer nicht auf die Füsse der Kinder richtete, sah das Publikum die Bank nicht. So meinte man, dass die Kinder auf einem Seil wären. Ria war eine besonders gute Seiltänzerin. Sie bewegte sich elegant und sicher. In ihrer Seiltanznummer tat sie plötzlich so, als ob sie das Gleichgewicht verlieren würde. Die Kinder hatten abgemacht, dass sie in diesem Moment erschrocken «Uiiii!» rufen würden. So wirkte alles echt, und das Publikum meinte, Ria sei wirklich in Gefahr. Mirko schlug vor, seine Seiltanznummer zusammen mit seiner fünfjährigen Schwester Joana vorzuführen. «Kleine Kinder kommen beim Publikum immer gut an», sagte Frau Pelli. Also durfte Joana auch mitmachen. Im Programmheft wurde in grossen Buchstaben angekündigt: «Sie sehen die jüngste Seiltänzerin der Welt!» Endlich war es so weit. Der grosse Saal füllte sich. Alle waren gespannt, auch die Kinder hinter der Bühne. Pünktlich um halb acht begrüsste Frau Pelli das Publikum, und die Vorstellung konnte beginnen. Nico kam auf die Bühne und kündigte die erste Nummer an. Es war eine Clownnummer. Nach jeder Nummer verbeugten sich die Künstler auf der Bühne, und das Publikum klatschte begeistert. Es lief alles gut, bis die Nummer mit der jüngsten Seiltänzerin kam. Die kleine Joana wollte auf einmal nicht mehr auftreten. Mirko zog Joana am Ärmel und flüsterte verärgert: «Schnell, schnell! Wir sind dran.» «Ich will nicht», schluchzte Joana. Sie hatte plötzlich Angst. Mirko war ratlos. Was sollte er tun? Zum Glück hatte Herr Läng eine Idee. Er flüsterte Nico etwas ins Ohr und sagte danach leise zu Joana: «Komm, wir gehen zusammen auf die Bühne. Ich bin auch ein guter Seiltänzer.» Name: Unterdessen erklärte Nico dem Publikum, dass die nächste Seiltanznummer eine besondere Überraschung bringen würde: «Sie sehen nicht nur die jüngste Seiltänzerin, sondern auch den ältesten Seiltänzer der Welt!» Das Publikum hatte sich schon gewundert, warum es nicht weiterging. Jetzt klatschte es erwartungsvoll. Die Scheinwerfer gingen an, und Herr Läng balancierte mit Joana an der Hand über die Bank. Das sah lustig aus! Das Publikum lachte und war begeistert. Joana fasste wieder Mut und winkte sogar ins Publikum. Die ganze Vorstellung war ein Erfolg. Am Schluss mussten die Kinder mehrmals auf die Bühne kommen. Sie verbeugten sich immer wieder und waren stolz auf ihre Leistung. Nach der Vorstellung bedankte sich Frau Pelli bei Herrn Läng: «Das war eine tolle Idee.» Und zu Joana sagte sie: «Unsere jüngste Seiltänzerin war zusammen mit dem ältesten Seiltänzer noch viel besser als sonst.» Name: Textverständnis Lampenfieber Lies zuerst alle Fragen genau durch. Lies den Text durch. Markiere wichtige Stichworte mit einem Leuchtstift. Beantworte alle Fragen in ganzen Sätzen. 1. Vor welchen Ferien fand die Zirkusvorstellung statt? 2. Von wo haben die Kinder die Bank für die Seiltanznummer? 3. Warum sah das Publikum die Bank nicht? 4. Wie ist der Name des Kindes, das eine besonders gute Seiltänzerin ist? 5. Warum riefen die Kinder plötzlich erschrocken «Uiiiii!»? Name: 6. Was wurde im Programmheft mit grossen Buchstaben angekündigt? 7. Welche Nummer wurde als erstes angekündigt? 8. Warum musste das Publikum warten, als die Nummer mit der jüngsten Seiltänzerin dran war? 9. Wer ging mit Joana an der Hand über die Bank? 10. Was machten die Kinder, als sie mehrmals auf die Bühne kommen mussten?