Arbeitsblatt: Begriffserklärung regional und saisonal

Material-Details

Lesetext zu den Begriffen regional und saisonal. Kleine Aufgabe mit Lösungvorschlag.
Biologie
Pflanzen / Botanik
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

204555
20
0
22.01.2023

Autor/in

Debora Friedli
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Regionale und saisonale Lebensmittel Obst und Gemüse aus aller Welt Ob Sommer oder Winter – das gesamte Jahr über kann man in unseren Supermärkten viele verschiedene Sorten Obst und Gemüse kaufen. Das meiste davon wächst jedoch nicht auf dem Feld um die Ecke, sondern wird in anderen Ländern angebaut und dann zu uns in die Schweiz transportiert: Tomaten aus Spanien, Trauben aus Südafrika oder Bananen aus Costa Rica. Das Problem daran: Beim Transport mit Flugzeugen, Schiffen oder LKWs entstehen Gase wie CO2 und das schadet unserer Umwelt. Einige Gemüsesorten wie z.B. Tomaten oder Paprika werden ausserdem in riesigen Gewächshäusern angebaut. Diese Gewächshäuser können beheizt und beleuchtet werden, damit die Früchte das ganze Jahr über gut wachsen. Dadurch entsteht aber auch eine Menge CO2. Es wird also sehr viel Energie in Pflanzen gesteckt, damit wir das gesamte Jahr über eine grosse Auswahl an Gemüse und exotischen Früchten kaufen können. Regional Es gibt aber auch eine ganze Menge Obst und Gemüse, das ganz natürlich bei uns in der Schweiz wächst und weder weit transportiert noch in Gewächshäusern mit Wärme versorgt werden muss. Regionales Gemüse und Obst kommt aus der Region, d.h. es wird in der Nähe angebaut. Für den Transport werden keine Flugzeuge oder Schiffe benötigt und es müssen auch keine langen Strecken mit dem LKW zurückgelegt werden, um die Früchte zu uns in den Supermarkt zu bringen. Regionales Obst und Gemüse verursacht also viel weniger CO2 als solches, das aus weiter Ferne kommt. Es ist umweltfreundlicher. Merke: Regionale Lebensmittel sind Lebensmittel, die in derselben Region hergestellt und verbraucht werden. Sie werden also in deiner Nähe angebaut. Saisonal Unter saisonalem Obst und Gemüse versteht man Lebensmittel, die genau zu der Jahreszeit angebaut werden, zu der sie natürlicherweise auch wachsen würden. Erdbeeren z.B. wachsen in der Schweiz ungefähr in den Monaten Mai, Juni und Juli im Freien. Will man ausserhalb dieser Monate Erdbeeren anbauen, dann müssen sie in Gewächshäusern angepflanzt, beheizt und beleuchtet werden. Jedes Obst und Gemüse hat seine eigene Saison: Die meisten Beeren wachsen im Frühjahr und Sommer, Kohlsorten dagegen im Herbst und Winter. Beim Anbau von saisonalem Gemüse reicht die Energie der Sonne und es ist kein zusätzlicher Energieaufwand und kein Gewächshaus nötig. Merke: Saisonal ist etwas, das in einer bestimmten Jahreszeit wächst. In der Schweiz wachsen Erdbeeren z.B. im Frühsommer. Wenn man im Winter Erdbeeren kauft, kommen sie nicht aus der Schweiz. Auftrag: 1. Lies den Text. 2. Markiere die wichtigsten Stellen mit Leuchtstift. 3. Welche Vor- und Nachteile hat es, wenn du regional und saisonal einkaufst? Erstelle eine Tabelle auf der nächsten freien Seite in deinem NMG-Heft. Schau dir den Saisonkalender an der Wandtafel an. Was überrascht dich? Quelle: Lösungsvorschlag Vorteile Kurze Transportwege, deshalb weniger Abgase (CO2) Frischer Es wird weniger Energie verbraucht Nachteile Man kann nicht immer alles kaufen, worauf man gerade Lust hat