Arbeitsblatt: Stifthalter

Material-Details

Stifthalter aus Hartholz, Metallrohren und Plexiglas inklusive Anleitung in Schritten und Bildern
Werken / Handarbeit
Gemischte Themen
6. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

209556
86
3
12.05.2024

Autor/in

Philipp Geiser
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Gestalten technisch Werkaufgabe: Stifthalter (Weihnachtsgeschenk) Auftrag 1: Planung Du stellst einen Stifthalter aus verschiedenen Materialien her: Holz, Plexiglas und Metall werden dabei zum Einsatz kommen. Überlege dir gut, was alles in diesem Behälter Platz haben soll (Stifte, Schere, Leimstift, Büroklammern, Radiergummi, Post-it-Zettel, usw.). Zeichne ein paar Entwürfe auf. Arbeite exakt (Lineal!) im Massstab 1:1 und zeichne deine Ideen von der Seite und von oben. Skizziere drei Ideen. Schliesslich besprichst du dich mit dem Lehrer und tauschst dich über deine Ideen aus. Bevor du mit der eigentlichen Arbeit beginnen kannst, musst du die definitive Version des Stifthalters sorgfältig mit Farben ausmalen. Die Holzteile gestaltest du braun, die Metallteile grau und die Plexiglasteile mit der entsprechenden Farbe vom Plexiglas. Auftrag 2: Holzteile Achte darauf, dass du die richtigen Holzstücke auswählst! Buchenstücke (aus alten Ständern): 50 30 mm Buchenstücke Laden: 40 20 mm Eichenstücke Laden: 40 20 mm Rottanne (Fichte): 40 20 mm Zeichne mit dem Schreinerwinkel exakt an, wo du die Teile sägen wirst. Spanne die Sägehilfe ein und säge die Stücke mit der Handsäge. Schleife die Stirnseiten mit dem Schleifpapier (60er, 80er, 100er, 120er). Option: Holzteile dunkel beizen. Auftrag 3: Metallrohre Diese Rohre eignen sich besonders, weil die entsprechenden Bohrungen im Holz möglich sind (20mm-Loch, 30mm-Loch). Stahlrohr schwarz: 30 mm Chromstahlrohr: 20 mm Chromstahlrohr: 30 mm Die andern Rohre (33 mm und 42 mm) sowie das rechteckige Aluminiumrohr können auch verwendet werden. Bohrungen jedoch sind nicht möglich. Sie können auf die Plexiglasplatte oder das Holz verleimt werden. Vorgehen beim Zuschneiden Zeichne mit dem wasserfesten Stift genau an, wo du sägen wirst. Umwickle das Rohr an dieser Stelle rechtwinklig mit Malerband. Fixiere das Rohr im Metallraum im Schraubstock (gerade einspannen!). Säge das Rohr mit der Metallsäge. Falls du möchtest, macht dir der Lehrer den ersten Schnitt am Anfang. Vorgehen beim Schleifen (Einführung) Fürs Schleifen der Rohrenden benötigst du Spezialpapier, welches dir der Lehrer zur Verfügung stellen wird. Auftrag 4: Plexiglasstücke Zeichne die Stücke, die du verwenden möchtest auf (Malerband, Bleistift, Lineal, Schreinerwinkel). Säge die Stücke mit der Dekupiersäge. Schleife die Teile mit dem entsprechenden Nasspapier. Tipp: Befestige die vier unterschiedlichen Papiere mit Malerband auf deinem Arbeitsplatz. Auftrag 5: Holzteile Plexiglasteile verleimen. Bevor du die Teile miteinander verleimst, musst du das Holz mit einem feuchten Lappen staubfrei machen. Das Plexiglas musst du mit einem 100er-Schleifpapier anschleifen (dort, wo verleimt wird). Leim: Du verwendest den UHU-Kraftkleber. Press die verleimten Teile mit Schraubzwingen zusammen, verwende kleine Hölzchen, damit auf Holz oder Plexiglas keine Zeichen entstehen. Auftrag 5: Metallrohre auf Plexiglas kleben. Poliere zuerst beide Materialien auf der Schwabbelmaschine. Durchs Polieren veredelst du das Material, es sieht dann glänzend aus. Verwende dabei nur wenig Polierpaste. Achtung: Fürs Metall verwendest du den gräulichen Schwabbel, fürd Plexiglas den helleren Schwabbel! Anschliessend schleifst du die zu verleimenden Teile an (150er oder 180er-Papier). Fürs Verleimen verwendest du den Spezialleim Acrylglas cristal.