Arbeitsblatt: Absolutismus

Material-Details

Einführung Ständegsellschaft
Geschichte
Neuzeit
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

209803
14
0
11.06.2024

Autor/in

Erleta Haliti
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Absolutismus Setze folgende Wörter in die fehlenden Lücken: Gottes Gnaden, Der Staat – das bin ich!, 17.(2), 18., Gesetzte, Sonne, Regierungsform, Kontrolle Stände, Klerus, Bauern und Bürger, Steuern, Gott, Ludwig XIV. (2) Der Absolutismus ist eine, in der der Herrscher uneingeschränkt und ohne Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur leitet. Der Herrscher sieht sich durch eingesetzt und herrscht nach dem Prinzip \. Diese Regierungsform setzte sich im und Jahrhundert in vielen europäischen Ländern durch, wobei in Frankreich als Vorbild diente. Im Mittelalter war die Macht des Königs gering, doch im Jahrhundert gelang es , sich gegen die Fürsten durchzusetzen und alleine zu herrschen. Er allein erliess die und akzeptierte nur als höchste Autorität. Als Symbol seiner Macht wählte er die . Die Gesellschaft zur Zeit des Absolutismus war in drei unterteilt. Der Erste Stand, der , hatte viele Privilegien, während der Dritte Stand, die , nahezu keine Privilegien besass und die meisten zahlen musste. Absolutismus Setze folgende Wörter in die fehlenden Lücken: Gottes Gnaden, Der Staat – das bin ich!, 17.(2), 18., Gesetzte, Sonne, Regierungsform, Kontrolle Stände, Klerus, Bauern und Bürger, Steuern, Gott, Ludwig XIV. (2) Der Absolutismus ist eine, in der der Herrscher uneingeschränkt und ohne Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur leitet. Der Herrscher sieht sich durch eingesetzt und herrscht nach dem Prinzip \. Diese Regierungsform setzte sich im und Jahrhundert in vielen europäischen Ländern durch, wobei in Frankreich als Vorbild diente. Im Mittelalter war die Macht des Königs gering, doch im Jahrhundert gelang es , sich gegen die Fürsten durchzusetzen und alleine zu herrschen. Er allein erliess die und akzeptierte nur als höchste Autorität. Als Symbol seiner Macht wählte er die . Die Gesellschaft zur Zeit des Absolutismus war in drei unterteilt. Der Erste Stand, der , hatte viele Privilegien, während der Dritte Stand, die , nahezu keine Privilegien besass und die meisten zahlen musste.