Arbeitsblatt: Gefährliche Neugier

Material-Details

Renate Hartwig / Gefährliche Neugier Jugendroman zum Thema SEKTEN Inhaltsangabe
Deutsch
Leseförderung / Literatur
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

2140
1996
35
30.09.2006

Autor/in

Michael Bischof
IBEM (Integrative Förderung)
3422 Kirchberg BE

Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

8 9 2 8 8 12 13 4 21 8 33 37 14 5 6 7 5 45 4 3 4 3 59 22 Gefährliche Neugier Renate Hartwig ISBN 3-935246-00-5 1 2 Eine 9. Klasse eines Gymnasiums: Lehrerin Ziegler, Schüler/ innen-Clique Anna, Lena (Roman, Judith Carsten, Birgit). Thema Hitzefrei. Am Baggersee (die Gratis-Badi). Streberin Sibylle grenzt sich lesend von den andreren ab und holt sich einen Sonnenbrand/Sonnestich, Lena ist in Sibylles Bruder Frank verliebt, Anna hilft der benommenen Sybille, weniger erfolgreich als der geheimnisvolle Handaufleger Markus. Bei Anna zu Hause. Gespräch mit ihrem Cousin Vertrauten Robin (8. Kl. Gymnasium): Das Büchlein Wie man seine Eltern erzieht und allgemein die Organisation für angewandte Philosophie, OfaP Anna fährt mit dem Bus zur Schule, sie will mit Sybille sprechen, mit wenig Erfolg. Kunstlehrer Frank unterhält sich angeregt mit Markus. Robin hat beobachtet, wie Frank Markus ein Couvert übergibt. Frank lobt überdeutlich ein Bild von Sybille. Robin und Anna observieren nach der Schule die Bushaltestelle, wo am Donnerstag jeweils ein weisser BMW hält und Markus eine Tasche abgibt; diesmal sitzen Markus und Sybille auf dem Rücksitz. Auf der anderen Strasseseite verteilt Klaus Wagner (11. Kl.Gym.) Werbematerial in die Briefkästen. Auf dem Heimweg sehen sie das Auto parkiert in einer Siedlung stehen. Anna bei Sybille zu Hause, diese ist nicht da. Frank zeigt Anna Sybilles Zimmer: alles voll mit Schriftstücken der OfaP, seltsame Titel wie Wie man die Kontakte zu anderen verbessert, Kurs über das Geheimnis der Leistungsfähigkeit, wie Sie Ihre Ziele erreichen, Die Wissenschaft zur Entwicklung des menschlichen Denkens, Selbstanalyse, Grundlegendes Bilderbuch, Worterklärungsprogramm. Anna und Frank sind besorgt um Sybille. Beim Jugendleiter und Fahrer des weissen BMW, Markus und seine Eltern (Eisenhorns), Sybille. wie Markus und seine Eltern in der OfaP verankert sind, wie Sybille hineingezogen wurde. Bei Anna zu Hause beim Abendessen ist die OfaP das Thema. Die Schwestern Judith und Carola wissen auch einiges, so dass Vater Berger beschliesst, der Sache Nachzugehen; er verbietet Anna irgendwelche Detektiv-Tätigkeit. Die Verhältnisse in der Familie Wagner: Vater Georg (Unternehmer) und Mutter Sabine (z.Z. Spezialausbildung in der OfaP-Zentrale USA) sind der OfaP völlig ausgeliefert, Klaus ist voll integriert, ein Familienleben findet nicht mehr statt. Klaus soll in der OfaP Karriere machen, besucht Kurse und Reinigungsprogramme (Sauna Vitamintabletten), wirbt andere Schüler/innen an. Momentan hat er sein Soll nicht erfüllt, seine Statistik ist sinkend. Klaus hat sich in Sarah verliebt, bringt ihr eine Einladung zu einer Gratis-Filmvorführung nach Hause, trifft in der Innenstadt auf den jüngeren, OfAP-erfolgreicheren Markus: die Innenstadt ist sein Gebiet. Bei Sarah von Düngen ist alles so anders, als es Klaus gewohnt ist: Behaglichkeit, Ruhe, Familiarität, Gastfreundschaft. Das verwirrt Klaus noch mehr als seine neue Verliebtheit. Klaus lädt Sarah zum Gratisfilm der OfAP ein. Später im Büro der OfAP wird ihm vom Beauftragten für Ethikfragen, Alfred, mitgeteilt, dass Markus ihn an Leistungen übertrumpft. Klaus weiss nicht mehr, woran er glauben soll, an die Liebe und die Erlebnisse mit Sarah oder an die OfAP. Anna setzt Lena als Kontaktperson via Frank zu Sybille ein. In der Schule ist das Auto der Ethiklehrerin Reichert mit letzte Warnung, misch dich nicht ein beschmiert worden. Die Polizei ist ratlos, Ähnliches ist in anderen Schulen auch schon passiert, immer Autos von Ethiklehrern. Eine weitere Warnung erreicht Reichert in einem Couvert im Lehrerzimmer. Anna verabredet sich für 18.30 mit Sybille für eine Einführung in die OfAP, vorher benachrichtigt sie noch Robin und Lena. Dann sammelt sie aus alten Zeitungen alle Artikel über die OfAP, das sind erstaunlich viele. Bei Sybille soll Anna sofort erleben, was die OfAP ist, das wird ihr aber zu viel. Sie will bloss die Broschüre Wie man seine Eltern erzieht, bekommt sie aber erst, nachdem sie einen langen Fragebogen ausgefüllt hat. Wieder zu Hause findet Anna keine Ruhe für die Lektüre, das alljährliche Familientreffen findet bei Bergers statt. 63 16 17 18 19 4 10 8 10 99 6 107 14 117 123 10 14 15 89 137 8 13 Sarah besucht die Gratis-Filmvorführung bei der OfAP, wird da von Ramona empfangen und nach der Vorführung befragt und schliesslich auch zum Ausfüllen des Fragebogens gedrängt. Im Korridor trifft sie Markus. Wieder zu Hause will sie mit ihrem politisch aktiven Kollegen Uwe Kontakt aufnehmen, erreicht ihn aber nicht. Lena, mit ihren Eltern auf dem Wochenmarkt, erhält einen Werbezettel der OfAP in die Hand gedrückt. Das Treffen am Baggersee mit Frank ist ein Flop. Markus Vater, Martin Eisenhorn, Abteilungsleiter und Prokurist in einer grossen Firma, kommt in Bedrängnis, weil eine Journalistin gegen seine OfAP-Unterstützung und die Kurse in der Firma recherchiert. Die OfAP will das regeln, der Ethik-Offizier Johann nimmt die Sache für ihn in die Hand. Robin und Anna tauschen am Familienfest im Geheimen Informationen aus: Robin hat auf dem Weg Kunstlehrer Frank in einem eleganten amerikanischen Auto getroffen, Anna will Robin ihr OfAP-Buch zeigen. Am Fest werden die Machenschaften der OfAP zum Gesprächsthema der Erwachsenen, Anna und Robin mischen sich nicht ein. Martin Eisenhorn und Buchhalter Wolfgang Schmidt holen, löschen, kopieren und verschleiern in der Firma verdächtiges Material über Zahlungen an und Leistungen von der OfAP, auch die Ethikakten der Mitarbeiter/innen. Ethiklehrerin Reichert versucht übers Wochenende alle Ethiklehrer der Stadt für ein Treffen zu erreichen, am Montag bespricht sie das Vorhaben mit der Sekretärin Wenger. Kunstlehrer Frank mischt sich verdächtig hilfsbereit ein. Ethikoffizier Johann Neudorfer hat in den OfAP-Büros viel zu tun: Die Journalistin Johanna Ecker sollte vom Redaktionsleiter der Zeitung, über den die OfAP eine Akte führte, gestoppt werden. Frau Berger räumt das Haus auf und findet unter Annas Matratze das OfAP-Buch Wie man seine Eltern erzieht. Sie kontaktiert ihre Tochter Judith, dann ihren Mann und schliesslich auch Robins Mutter. Anna trifft Sybille für ein Gespräch über das OfAP-Buch; sie bekommt noch mehr Zeit, das Buch zu lesen. Klaus Wagner wird mitgeteilt, dass seine Leistungen für die OfAP nicht zufriedenstellend sind, Markus ist besser. Journalistin Johanna Ecker wird vom Chefredakteur angehalten, ihren OfAP-Artikel zahnlos zu schreiben: die Erpressung des OfAP-Geheimdienstes funktioniert. Anna wird beim Heimkommen von der ganzen Familie Berger sanft aber bestimmt dazu gezwungen, über die OfAP auszupacken. Ethiklehrerin Reichert hat das Treffen mit den anderen Ethiklehrern organisiert, nun wird spontan auch Elternbeirat Berger anwesend sein. Sarah von Düngen bespricht sich mit Stadtrat Steinfeld, wird auch von ihrem Vater zum Thema OfAP und Klaus angegangen. Klaus kommt zufällig vorbei und wird spontan zum Nachtessen eingeladen. Am Ende des Abends bietet Vater von Düngen Klaus seine Hilfe an, falls dieser sie je brauchen sollte.Klaus ist ganz durcheinander. Treffen von Klassenlehrern, Elternvertretern und Schulrat am Gymnasium. Ethiklehrerin Reichert wird ausdrücklich um ihre Stellungnahme gebeten, und sie berichtet sachlich und offen. Ihre Aussagen lösen grosse Betroffenheit aus, eine Kontaktgruppe mit Reichert, Berger und von Düngen wird gebildet. Hektik in der OfAP: Zahlreiche Wissensberichte flattern herein, aufgeregte Mitglieder informieren leitende OfAP-Leute. Martin Eisenhorn hatte sich nach der Elternversammlung den Eltern angeschlossen und vetrauensvoll an Vater Berger gewandt. Er will mit der OfAP brechen und wieder ein normales Leben führen. Klaus will mit der OfAP Schluss machen und bedankt sich bei Sarah. In der Zeitung erscheint endlich ein Artikel, der die Geschehnisse beim Namen nennt. Anna meint, dass die OfAP-Geschehnisse viel früher hätten erkannt werden können, wenn man bloss weniger weggeschaut hätte. 147 6 12 85 155 -161 Gefährliche Neugier Renate Hartwig ISBN 3-935246-00-5 10 11 Lena verabredet sich mit Frank am Baggersee, Sybille orientiert Markus über ihr Treffen mit Anna. 161