Arbeitsblatt: Test Satzlehre

Material-Details

Aufgaben mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad
Deutsch
Grammatik
7. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

230
1811
71
20.11.2005

Autor/in

Milena Salzmann


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Test Satzlehre Name Note Datum Anzahl Punkte 42 1. Verbale Teile bestimmen Unterstreiche alle verbalen Teile: Personalformen ( Hauptverben) schwarz Infinitive rot Partizipien blau Verbzusätze grün Horror im Auto Es war bereits dunkel, als Harry aus dem Büro kam. Mit seiner schweren Aktentasche beladen, überquerte er den großen Firmenparkplatz. Nur noch zwei Autos parkten dort. Den dunklen Lieferwagen hatte er noch nie zuvor gesehen. Während er überlegte, wem das Auto gehören konnte, schloss er seine Wagentür auf. Er hatte gerade seine Aktentasche auf den Rücksitz abgestellt, als er aus den Augenwinkeln eine Bewegung hinter sich wahrnahm. Ruckartig drehte er sich um und sah in das Gesicht eines kleinen, pummeligen Jungen. Hast du mich erschreckt!, stieß Harry erleichtert hervor. Das hoffe ich doch, erwiderte der Junge und grinste teuflisch. Harry wollte gerade ins Auto steigen, da machte der Junge einen Satz nach vorne und stieß Harry auf den Rücksitz seines Autos. Dann knallte er die Tür zu, stieg auf den Fahrersitz und raste in einem Affenzahn davon. 11 1/4 M. Zürcher 2. Satzart bestimmen Schreibe hin, zu welcher der folgenden Satzarten die Sätze gehören: B D Einfacher Satz Zusammengesetzter Satz Zusammengezogener Satz Satzfragment 1. He, was hast du vor? 2. Doch anstatt einer Antwort erhielt Harry nur ein teuflisches Lachen, das ihm durch Mark und Knochen fuhr. 3. Der Junge raste in hoher Geschwindigkeit auf die Autobahn. 4. Harry schloss die Augen und nahm nur noch das Hupen der anderen Verkehrteilnehmer wahr. 5. Jeden Moment rechnete er mit einem furchtbaren Knall. 6. Mit dem Ende. 7. Als Harry die Augen einen winzigen Spalt öffnete, sah er, wie der Junge vor sich hin grinste. 8. Da löste sich der Kopf des Jungen vom Körper und schwebte ein paar Zentimeter in der Luft. 9. Harry! Harry! Sanft berührte ihn seine Frau an der Schulter. 10. „Das Baby kommt. 11. Harry rieb sich die Augen, stand augenblicklich auf. 12. Er hoffte, dass seine Albträume aufhörten, wenn das Kind auf der Welt war. 12 2/4 M. Zürcher 3. Sätze verbinden 1. Harry kommt aus dem Büro. Es ist bereits dunkel. (als) 2. Harry fürchtet sich. Ein Junge erschreckt ihn auf dem Parkplatz. (weil) 3. Der Junge ist gefährlich. Der Junge ist harmlos. (entweder oder) 4. Das Auto hält nicht an. Harry macht nichts. (solange) 5. Der Junge fährt schnell. Harry hat Angst. (so dass 6. Es passiert kein Unfall. Der Junge fährt schnell. (obwohl) 7. Der Junge antwortet nicht. Er lacht böse. (und) 8. Harry wird von seiner Frau geweckt. Sie will ins Spital (da) 9. Harry ist erleichtert. Es war nur ein Traum. (denn) 9 3/4 M. Zürcher 4. Sätze verbinden II Verbinde die folgenden Sätze mit einem geeigneten Bindewort. Achtung: Benütze bei jedem Satz ein anderes Bindewort! 1. Harry kam auf einen dunklen Parkplatz. Er hatte Angst. 2. Harry liebte seine Frau. Er erzählte ihr nie seine Träume. 3. Harry wurde Vater. Er hatte lange keine Albträume mehr. 4. Das Kind war ein Junge. Es hiess Michael. 5. Harry war glücklich. Die Geburt war vorbei. 10 4/4 M. Zürcher