Arbeitsblatt: Gotthardtunnel

Material-Details

Lückentext mit Wörterreservoir zum Bau des Gotthard-Eisenbahntunnels.
Geschichte
Schweizer Geschichte
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

2381
2414
100
23.10.2006

Autor/in

Markus Nünlist
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Der Bau des Gotthardtunnels Im Jahre begann der Genfer Ingenieur . mit dem Bau des 1503 langen Gotthardtunnels. Jahre lang dauerte der Bau dieser Strecke. Das Leben im Stollen Die Arbeit im Stollen war für die Arbeiter Die Arbeiter litten unter der . die im Innern des Berges herrschte. Das Wasser, welches aus dem Berg kam, musste durch nach draussen geleitet werden. Doch immer wieder brachen die Leitungssysteme und Wasserversperrungen zusammen. Die Arbeiter litten an und Viele Arbeiter . bei dieser gefährlichen Arbeit. Doch man liess nicht locker und drang immer tiefer in das Felsmassiv ein. Der Meister ist tot Louis Favre war der Chef. Die Mitarbeiter schätzten ihn sehr. Luigi, sprach mit dem Chef über die grossen im Gotthard und sie schritten zusammen durch den Stollen. Die Arbeiter zweifelten: „Der Nord- und der Südstollen werden sich nie treffen! Es sind schon mehr als eine Rollwagen aus dem Tunnel geschafft worden! Doch der Chef sprach: „Wenn wir erst einmal fertig sind, wird es ein grossartiges Meisterwerk sein. Aber ich will keine . mehr. Und er verabschiedete sich von Luigi. Eine halbe . später verbreitete sich die Schreckenskunde wie ein Lauffeuer: „Der Chef ist Favre erlitt einen . Die Tunnelarbeiter streiken Im Jahre wollten die Arbeiter mehr . und bessere im Tunnel. Sie begannen zu . Die Polizei und Soldaten kamen. Doch die Streikenden warfen Steine. Plötzlich krachten . Vier Arbeiter starben, acht wurden verletzt und andere Arbeiter wurden festgenommen. So wurde der Arbeiteraufstand aufgelöst und mit der Arbeit konnte fortgefahren werden. Der Durchstich Im achten . geschah etwas Merkwürdiges: Andrea, ein Tunnelarbeiter, hörte als Erster ein Pochen im Schon fast hatte niemand mehr auf ein Aufeinandertreffen der beiden gehofft. Doch da brach die Trennwand. Überglücklich schaffte es Andrea, sich mit den von der Südseite zu treffen. Mit der Tunnellokomotive fuhr er nach . wo er wie ein Held empfangen wurde. Wörterreservoir Zehn, Übelkeit, Probleme, tot, Lohn, Baujahr, 1872, Hitze, Stunde, Schüsse, Berg, Louis Favre, starben, Million, Luft, Airolo, Rohre, Toten, Kopfschmerzen, 1875, Stollen, Kameraden, lebensgefährlich, streiken, Herzschlag, Schwindelanfällen. Eröffnung des Gotthardtunnels im Jahr 1882