Arbeitsblatt: Britpop

Material-Details

Kurzbiographien von 6 Britpop-Bands (Oasis, Keane, James Blunt, Coldplay, Travis, Franz Ferdinand)
Musik
Musikgschichte
8. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

2637
1565
23
05.11.2006

Autor/in

Nadine Meyer
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Oasis Gründung: 1991 gründete Liam Gallhager die Britpop Band Oasis in Manchester. Infos: Oasis [əʊeɪsɪs] sind eine britische Musikgruppe. Sie sind die erfolgreichsten Vertreter des Britpop und bekannt für die Skandale der Brüder Liam und Noel Gallagher. Die Bandmitglieder sind Liam Gallhager, Noel Gallhager, Bonehead, Guigsy und Tony McCarol. Die Band tourte lange Zeit durch Clubs in England. Bis sie 1993 vom Lable „Creation Records unter Vertrag genommen wurden. Die Musik von Oasis wird von Bands wie die Beatles, The Who oder The Smiths beeinflusst. Alben: 1994 1995 1997 1998 2000 2000 2002 2005 Definitely Maybe (Whats the story) Morning Glory Be here now The Masterplan Standing on the shoulder of giants Familiar to millions (Live) Health Chemistry Dont believe the truth Keane Gründung: Tom Chaplin, Tim Rice-Oxley und Richard Hughes lernten sich an der Hastings Secondary School kennen und gründeten die Band Keane im Jahr 1997. Infos: Keane ist eine britische Rockband aus Battle in East Sussex. Nachdem Keane zwei Singles mit kleiner Auflage veröffentlicht hatten, wurden sie von Plattenchef des Lables Fierce entdeckt und sie nahmen die Single Everybody is chanching auf. 2004 erschien dann ihr Debüt-Album Hopes an Fears. Dies war ihr Durchbruch. Nach dem grossen Erfolg in England, erreichten sie auch in weiteren Ländern Fanstatus. Nicht zuletzt wurde die Berühmtheit der Band von der USAmerikanischen Serie O.C. California, durch die Verwendung ihrer Musik unterstützt. Die Musik von Keane zeichnet sich vor allem durch einfühlsame Painomelodien und die Stimme von Tom Chaplin aus. Alben: 2004 Hopes and fears Coldplay Gründung: Martin, Berryman, Buckland und Champion lernten sich als Studenten am University College London kennen und gründeten im September 1996 die Band Coldplay. Infos: Coldplay ist eine britische Musikgruppe. Die Bandmitglieder sind Chris Martin (Gesang, Gitarre, Piano), Jonny Buckland (Lead-Gitarre), Will Champion (Schlagzeug) und Guy Berryman (Bass). Ihr erstes Album Parachutes war ein grosser Erfolg und Coldplay gewann dafür 2001 den Grammy. Auch ihr neustes Album X&Y ist weltweit ein Hit. Sie erzielten Top 10 und Top 20 Platzierungen in der Hitparade und gewannen den MTW Music Award 2005 in der Kategorie Best Song. Alben: 2000 2002 2003 2005 Prachutes rush of blood of the head Live 2003 X&Y Travis Gründung: 1990 gründete Francis Healy die Band Gloss Onion. Später nannten sie sich Travis. Infos: Travis ist eine schottische Rockband. Der Name bezieht sich auf die Hauptperson des Films Paris, Texas von Wim Wenders. Bie Band besteht aus Fran Healy (Gesang, Gitarre), Andy Dunlop (Gitarre), Dougie Payne (Bass) und Neil Primrose (Schlagzeug) Ende der 90er-Jahre, nach zwei veröffentlichten Alben, begannen sie immer häufiger auf Festivals aufzutreten. 2002 wäre die Band fast auseinander gegangen, weil der Drummer einen Unfall hatte. Alben: 1997 1999 2001 2003 Good Feeling The man who The invisible man 12 Memories James Blunt Gründung: James Blunt wurde letztes Jahr mit seiner Nummer 1 Single Youre beautiful berühmt. Infos: James Blunt ist am 22. Grossbritannien geboren. Februar 1974 in Tidworth Seine Musik wird als eine Mischung aus Jazz, Northern-Soul und Pop-Rock bezeichnet. James Blunt spielt viele verschiedene Instrumente (Gitarre, Piano, Orgel, .) Bevor er ins Musikgeschäft einstieg, war er Hauptmann in der britischen Armee bei der traditionellen Grenzkavallerie. Er diente dem KFOR im Ksosvo. Sein Debüt-Album machte James Blunt in Grossbritannien, der Schweiz, Deutschland und Österreich berühmt. Seit der Veröffentlichung des Albums wurde James mit vielen Auszeichnungen geehrt (Brit Award, NTV Music Award und der Echo. Alben: 2004 2005 Back to bedlam Back to bedlam – the Bedlam-Session (Live) Franz Ferdinand Gründung: 2001 Infos: Franz Ferdinand ist eine schottische Indie-Rockband aus Glasgow. Stilistisch ist die Gruppe nicht eindeutig einzuordnen. Sie wird teilweise dem Britpop zugeordnet, hat aber auch klare Einflüsse aus dem Post Punk und dem New Wave. Die Bandmitglieder heissen Alex Kapranos (Gesang, Gitarre), Nicholas McCarthy (Gitarre, Keyboards, Beckground Vocals), Paul Thomson (Schlagzeug, Background Vocals) und Robert Hardy (Bass). Die Band ist benannt nach dem österreichischen Erzherzog Franz Ferdinand, dessen Ermordung als Auslöser für den Ersten Weltkrieg gilt. Franz Ferdinand gewann 2005 zwei Brit Awards Alben: 2004 Franz Ferdinand 2005 You could have it so much better