Arbeitsblatt: Arbeitsblatt zur Apfel/Zitronenbatterie

Material-Details

Zur Erklärung des Experimentes (mit einer Zitrone /Apfel eine Birne zum Leuchten bringen). Sehr anspruchsvoll für 5 Klasse.
Physik
Elektrizität / Magnetismus
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

2676
2945
49
07.11.2006

Autor/in

Tristan Steiner


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Atome, Elektrischen Strom und ApfelBatterie Lernziel: Du verstehst wie ein Atom aufgebaut ist, wieso Strom fliesst und wie man mit Hilfe von Äpfeln ein Lämpchen zum leuchten birngen kann. Atome Alles auf dieser Welt besteht aus Atomen, die Luft, das Wasser, die Erde, selbst die bestehen aus Atomen. Atome sind ganz kleine Teile die ca. 10-10 (0,0000000010 m) gross sind. Atome bestehen aus ganz kleinen Teilchen, den Protonen (positiv geladen), (nicht geladen, neutral) und Elektronen (_ geladen). Diese Elementarteilchen, sind das aller auf der Welt, was es überhaupt gibt. Der eines Atoms besteht aus Protonen und Neutronen, die „fliegen aussen dran. Beschrifte die Elementarteichen bei diesem Atommodell Die Elektronen „fliegen nicht wirklich um den Atomkern, sie werden von ihm angezogen. Was denkst du, wieso ist das so? Wieso werden die Elektronen von dem Atomkern angezogen? Normalerweise hat ein Atom immer gleich viele Elektronen in der Hülle wie Protonen im Kern, dadurch ist es gegen aussen Neutral geladen. Wenn ein Atom mehr Protonen als Elektronen hat, ist es geladen Wenn ein Atom weniger Protonen als Elektronen hat, ist es geladen EF Merke dir: Atome wollen immer gleich viele Elektronen haben wie Protonen, wenn sie zu wenig Elektronen haben, versuchen sie Elektronen von anderen Atomen anzuziehen, wenn sie zu viele Elektronen haben, wollen sie diese abgeben. Elektrischen Strom Die Elektronen bewegen sich immer von einem negativen (-) Pol zu einem positiven () Pol. Im Pol hat es viel mehr Elektronen als Protonen, deshalb ist er auch negativ geladen. Im Pol dagegen, hat es viel weniger Elektronen als Protonen, deshalb ist er positiv geladen. Da die Atome in den Polen ja immer gleich viele Elektronen wie Protonen haben wollen, werden die Elektronen vom – Pol zum Pol gezogen. Dieses Fliessen der Elektronen erzeugt den elektrischen Strom. Wenn in einer Leitung unglaublich viele Elektronen gemeinsam in eine Richtung fliessen, dann nennt man das, elektrischen Strom. Apfel-Batterie 1. Die Säure des Apfels (grün) entzieht dem Zinkplättchen Elektronen (blau) 2. Wasserstoff-Ionen* (gelb) aus der Säure versuchen, beide Plättchen Elektronen zu entziehen. 3. Dadurch verliert das Kupferplättchen Elektronen, es nimmt aber umgehend ZinkElektronen auf. Jetzt hat das Kupferplättchen zu viele Elektronen und das Zinkplättchen zu wenige. 4. Deshalb zieht das Zinkplättchen die überschüssigen Elektronen vom Kupferplättchen an. Diese Elektronen wandern dann über das Kabel, durch das Lämpchen vom Kupferplättchen (- Pol) zum Zinkplättchen ( Pol), so entsteht ein Stromkreis und das Lämpchen beginnt zu brennen. Der Apfel dient dabei als Batterie. *Ionen sind geladene Atome, in diesem Fall sind sie positiv geladen