Arbeitsblatt: Infobüchlein 2. Klasse

Material-Details

Infobüchlein, welches vor dem ersten Elternabend im Schuljahr abgegeben wird, mit Terminen, Telefonkette, kurze Jahresplanung, Stundenplan etc.
Administration / Methodik
Listen / Pläne / Formulare
2. Schuljahr
10 Seiten

Statistik

318
2969
87
28.08.2007

Autor/in

Ladina Limacher Mannhart


0787889023
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Allgemeines: Sie als Eltern sind herzlich zu einem Schulbesuch eingeladen. Mit einem kurzen Telefongespräch oder einer Kurzmitteilung können Sie sich informieren, ob wir in der von Ihnen vorgesehenen Stunde nicht auswärts sind oder etwas Spezielles geplant ist. In der Regel hat Ihr Kind 3-4x pro Woche Hausaufgaben. Diese dürfen in der zweiten Klasse gerne 15-20 Minuten dauern. Ist Ihr Kind viel länger damit beschäftigt, können Sie es von der Aufgabe entlassen und mich mit einer kurzen Mitteilung und Ihrer Unterschrift darüber informieren. Neu: Ihr Kind wird in der zweiten Klasse ein Hausaufgabenbüchlein führen. Es wäre eine grosse Hilfe, wenn Sie die Daten eintragen könnten. Falls es Unklarheiten oder Fragen gibt, dürfen Sie mich gerne anrufen. Für ein längeres Gespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin mit mir. Die offiziellen Elterngespräche finden im Dezember/ Januar statt. Ich führe Infoblätter mit Nottelefonnummern, Hinweisen zu den SchülerInnen (Allergien, spezielle familiäre Situationen etc.) und bin deshalb darauf angewiesen, dass mir Änderungen und Ergänzungen mitgeteilt werden. Montag: Schreibzeug gespitzt, komplett einzelne Farbstifte können bei mir gegen neue eingetauscht werden) Bitte schreiben Sie die Sachen Ihres Kindes an, speziell die Znünibehälter und die Trinkflaschen. Am Dienstag Nachmittag gehen wir jeweils in die Bibliothek. Die Kinder dürfen zwei Bücher oder ein Buch und eine Kassette ausleihen und bringen diese nach einer Woche wieder in die Schule (verlängern ist möglich). Das Belohnungs-/ Bestrafungssystem mit den Klebern behalte ich bei. Als Schulkommissionsmitglied ist Frau Sabourdy unserer Klasse zugeteilt. Elternratsvertreter/in ist: R. Cakir Infobüchlein Klasse 2e Schuljahr 2005 2006 ª ª ª ª ª ª ª ª Telefonkette Frau Limacher 031 535 14 65 078 788 90 23 Ó Ô Cakir Orkun 078 719 11 43 Häberli Michael 031 722 11 45 079 500 78 08 031 721 70 91 078 606 93 27 Ð Ð Eichelsberger Lara 079 221 95 41 Nägeli Elena 031 721 63 27 079 754 16 74 031 721 73 78 Ð Ð Flückiger Thomas Laville Régis 031 721 10 77 031 721 68 04 Ð Ð Gmeiner Anna Lüthi Joel 031 721 45 49 031 721 04 11 078 841 43 32 Ð Ð Maibach Seraina Muster Lars 031 721 51 10 031 721 82 66 Ð Ð Meyer Vivien Oesch Jeanaine 031 722 10 73 031 721 45 35 Ð Ð Reber Kevin Rolli Michelle 031 722 15 80 031 721 02 12 079 382 45 60 Ð Ð Sollberger Lévi Schneider Patrick 031 721 80 17 078 723 20 47 031 721 34 73 079 588 50 85 Ð Ð Studer Sven 079 255 14 23 Soltermann Cyrill 031 721 85 20 079 415 29 58 031 721 77 76 079 702 96 63 Ð Ð Tschanz Simon Spinas Kevin 031 721 46 87 031 721 12 41 079 664 65 74 Ð Ð Widmer Lukas Wenger Stephanie 031 721 81 46 076 503 72 50 031 721 37 92 079 787 58 78 Ô Ó 031 535 14 65 078 788 90 23 Stundenplan Zeit Montag Dienstag 07.30-08.15 08.20-09.05 NMM 09.10-09.55 Mathe 10.15-11.00 Deutsch MGS/TTG Sm/Li TTG/MGS Du/Sm Mathe 11.05-11.50 NMM Deutsch 13.30-14.15 NMM NMM 14.20-15.05 Turnen Bibliothek Donnerstag Freitag Blockflöte Gruppe 1 Deutsch Mathe Mathe TTG Du/Li TTG Du/Li Mathe Deutsch NMM NMM Musik Turnen Gestalten (alle 2 Wochen) Gestalten (alle 2 Wochen) Schwimmen Turnen Blockflöte Gruppe 2 15.20-16.05 MGS Musikalische Grundschule TTG technisch-textiles Gestalten Mittwoch Du Sm R. Dubach S. Stadelmann 031 721 88 47 031 721 44 52 Li L. Limacher 031 535 14 65 078 788 90 23 Schwimmplan An diesen Freitagen gehen wir schwimmen (sonst turnen): August 26. September 9. 23. Oktober 21. November 4. 18. Dezember 2. 16. Januar 13. 27. Februar 10. 24. März 10. 24. April 18. Mai 5. 19. Juni 16. 30. NMM Indianer biblische Geschichten Advent/ Weihnachten/ Winter Zeit Bewegung/ Ernährung Theater Änderungen vorbehalten Mathe Der Mathematikunterricht erfolgt nach dem Zahlenbuch, welches wieder in ein Buch und ein Übungsheft eingeteilt ist. Da das Zahlenbuch nicht exakt mit dem Berner Lehrplan übereinstimmt, werden nicht alle Seiten (vollständig) gelöst. Zusätzlich werden die SchülerInnen Denkaufgaben und Blitzaufgaben lösen. Denkaufgaben sind Aufgaben oder Spiele, bei welchen Strategien gefragt sind. Es handelt sich vorwiegend um Aufgaben ohne Wettbewerbscharakter. Die Blitzaufgaben sind Kopfrechnungsaufgaben. Sie dienen zum Üben und Vertiefen von bereits behandelten Themen. Neu: In der 2. Klasse werden alle Kinder ein Blitzbüchlein erhalten. Dieses dient als Kontrolle und enthält verschiedene Übungsmöglichkeiten. Näheres dazu am Elternabend. Allgemeine Lernziele Grundfähigkeiten: Fähigkeit, reale Situationen mathematisch zu lösen und das Ergebnis zu interpretieren Fähigkeit, Situationen probierend zu erforschen, Beziehungen und Strukturen zu entdecken Fähigkeit, mathematische Sachverhalte zu begründen Fähigkeit, Beobachtungen, Überlegungen, Begründungen zu mathematischen Sachverhalten mündlich und schriftlich auszudrücken Themen des Mathematikunterrichtes in der 1. Klasse: Zahlen 0-100 Zahlen und Formen in der Umwelt (Fr., m, cm etc.) Addition und Subtraktion im Hunderterraum kleiner als, grösser als Geld Zeit Einmaleins Sachrechnen (Legen, Zeichnen, Messen) Klassenliste 2e: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Schildkröten Cakir Eichelsberger Flückiger Gmeiner Maibach Meyer Reber Sollberger Studer Tschanz Widmer Orkun Lara Thomas Anna Seraina Vivien Kevin Lévi Sven Simon Lukas 23.01.97 10.08.97 15.05.97 24.11.97 21.08.97 18.03.97 18.11.97 28.02.98 10.02.97 05.12.97 08.05.97 Lindenweg 3b Schlossmatte 7 Belpbergstrasse 34 Schlossmatte 4 Jungfrauweg 14 Niesenmattweg 3 Brunnmattweg 3 Jungfrauweg 6 Innerer Giessenweg 45 Lindenweg 17 Jungfrauweg 18 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 Schnecken Häberli Nägeli Laville Lüthi Muster Oesch Rolli Schneider Soltermann Spinas Wenger Michael Elena Régis Joel Lars Jeanaine Michelle Patrick Cyrill Kevin Stephanie 15.02.97 28.11.97 23.07.97 02.05.97 20.02.98 03.06.97 24.07.97 26.08.97 04.02.98 30.09.97 18.08.97 Dorfmattweg 16 Schlossmatte 8 Belpbergstrasse 34 Niesenweg 30 Stierenmatte 27 Schlossmatte 7 Jungfrauweg 16 Stegreutiweg 32 Lindenweg 5 Hohniesenweg 23 Schlossmatte 3 Ferienplan Ferienplan 2005 2006 für die Klasse 2e Herbstferien: Freitag 23. 9.05, 11.55 Uhr bis Sonntag 16.10.05 Weihnachtsferien: Freitag 23.12.05, 11.55 Uhr Bis Sonntag 08.01.06 Sportwoche: Freitag 24.02.06, 11.55 Uhr bis Sonntag 5.3.06 Frühlingsferien: Donnerstag 6.4.06, bis Sonntag 23.4.06 Pfingstferienwoche: Mittwoch 24.5.06, 11.55 Uhr bis Montag 5.6.06 (Pfingstmontag) Sommerferien: Schulschluss 7.7.06, 10.00 Uhr bis Sonntag 13.8.06 Uhr Deutsch Geschichte: Der Buchstabendschungel Repetition der Steinschrift, richtiger Ablauf lesen und verstehen Der Satz, Satzanfang, Satzende, Satzzeichen Lückentexte Schlangensätze Das Nomen Namenwort, Einzahl, Mehrzahl Verbundschrift („Schnüerlischrift) Das Verb Tunwort Das Adjektiv Wiewort Das ABC (Wörterbuch, Telefonbuch) eigene Texte schreiben verschiedene Diktatarten lesen und verstehen mit Fülli schreiben Gedichte