Arbeitsblatt: Prägung

Material-Details

Lückentext zur Prägung. Lösungen sind mit rot geschrieben.
Biologie
Verhalten
10. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

33612
1709
5
28.01.2009

Autor/in

Patricia Droz
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Prägung Die Prägung beschreibt einen Lernvorgang, der nur in einem zeitlich eng begrenzten Bereich möglich ist. Dieser Bereich nennt man sensible Phase Wichtige Kriterien für die Prägung sind: nur innerhalb einer zeitlich begrenzten, sensiblen Phase möglich. irreversibel, bleibt lebenslang bestehen. geprägt wird auf eine Reaktion, keine Reizsituation. bleibt eine Prägung während der sensiblen Phase mangels Gelegenheit aus, kommt es zu Verhaltensstörungen. BEISPIEL: Prägung nennt man auch die Fixierung eines Jungtieres auf ein als Elternteil angesehenes Wesen. Sie entsteht zum Beispiel wenn ein Vogelküken nach dem Schlüpfen jemanden als Elternteil ansieht. Es spielt dabei keine Rolle, wen es sieht, sondern wen es zuerst sieht. Wenn es sich denjenigen genau eingeprägt hat, wird es immer auf ihn oder sie fixiert sein. Diese Prägung kann nicht wieder rückgängig gemacht werden, und das Küken wird immer glauben, dass diese Person, auf die es sich fixiert hat, ein Elternteil ist. Prägung eines Welpen mit einer Rotwilddecke. Der Welpe prägt sich diesen Geruch ein und behält ihn ein Leben lang. Dies wird bei fast allen Jagdhunden so getätigt. Nachlaufprägung: Prägungskarusell Attrappenversuch Objektprägung Geschlüpftes Entenküken 1., bewegtes Objekt Entenmutter Küken läuft de Entenmutter nach Geschlüpftes Entenküken 1., bewegtes Objekt Mensch Küken läuft dem Mensch nach Die sensible Phase ist in den ersten 23_ Stunden, wobei zwischen der 13. – 18._ Stunde der beste Zeitpunkt ist. Sexuelle Prägung: (Objektprägung) auf späteren Partner geprägt Erpel von Mutter der gleichen Art aufziehen lassen Anbalzen einer artgleichen Art sensible Phase: 8-10 Woche Erpel von Mutter einer anderen Art aufgezogen Anbalzen einer Ente die der Art der Stiefmutter entspricht Bild der Mutter wird erlernt Motorische Prägung: Gesang von Vögeln isoliert Junge Buchfinken (männlich) keine artspezifischen Gesangsstrophen (Kasper-Hauser) Weibliche Buchfinken Junge Buchfinken m. artspezifischer Gesang Wiesenpieper Junge Buchfinken m. Gesangselemente des Wiesenpiepers Wiesenpieper weiblicher Buchfink Junge Buchfinken m. arteigener Gesang Erlernen einer Handlung bes. Form des obligatorischen Lernens **********************************************