Arbeitsblatt: Phonologische Bewusstheit

Material-Details

Sprachbewusstsein fördern. Vorbereitung aufs Lesen und Schreiben in der Schule.
Diverses / Fächerübergreifend
Anderes Thema
Vorschule / Grundstufe
2 Seiten

Statistik

366
1954
18
07.01.2006

Autor/in

Doris Känzig
wiesenstrasse 5
4600 olten

079 7717020
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Phonologische Bewusstheit Grosse Buchstaben bemalen, welche im eigenen Namen vorkommen. -Laute erkennen und mit dem entsprechenden Bild verbinden, z.B. mit Fisch. -Bei einem Wörtersalat nur bestimmte Buchstaben ausmalen. Spiele und Uebungen: Buchstabensalat Kind geht mit einem Körbli voller Plastikbuchstaben ringsum. „rüehre, rüehre, 1,2,3 – wele Buechstabe dörfs denn si? Ein Kind nimmt einen Buchstaben heraus. Kommt er vor in deinem Namen? Dann darfst du ihn unter deinen Stuhl legen. Wenn nicht, geht er zurück ins Körbchen, usw. (Wer hat zuletzt am meisten Buchstaben?) Abzählverse Aufsagen und richtig abzählen (Sprachrhythmus) -a c, go schnee, be verusse, du bisch dusse. -auf dem bi ba bunten berg, wohnt ein bi ba bunter zwerg und der bi ba bunte zwerg, hat ein bi ba buntes kind und das bi ba bunte kind, isst jeden tag ein ei, du bist frei! -henriette, goldene kette, goldener schuh, raus bist du. -eine kleine micky maus, zog sich mal die hose aus zog sie wieder an, du bist dran. Reim-Memori Immer zwei Holzbildli, die sich reimen, gehören zusammen (z.B. Haus/Maus. Bank/Schrank, usw. Variante: Je ein Bild der Paare an die Kinder verteilen. Ich nenne ein Wort, wer das Reimwort dazu hat sagt es laut und bringt mir das Bild. Domino Zwei Bilder, welche beide einen bestimmten Laut enthalten, werden aneinandergefügt. Z.B. Schlange und Maus Bewegungspiel Ich lese eine Geschichte, oder ein Vers vor. Immer, wenn ein bestimmter Laut vorkommt, seht ihr auf und sitzt wieder ab (Variante: auf den Stuhl stehen) Buchstaben essen Kreis, ein Kind in der Mitte sagt: Ich will etwas essen, nur kein A! Jetzt wirft es jemandem den Ball zu, der sagt z.B. „Birne. Wechsel, jetzt geht dieses Kind in die Mitte, usw. Wer etwas Falsches sagt, in diesem Fall z.B. „Apfel, muss auf den Boden sitzen. Sieger ist, wer am Schluss immer noch steht und mitmachen kann. Phantasie, Laute heraushören Geschichte, in welcher eine Katze vorkommt, erfinden und spontan erzählen. Die Zuhörer machen jedes Mal „Miau, wenn das Wort Katze vom Erzähler ausgesprochen wird. Dasselbe mit einem andern Tier. Lange und kurze Wörter Jedes Kind erhält ein Bild, mit ein- oder mehrsilbigem Wort. Jedes spricht sein Wort aus, geht dazu im Kreis herum mit entsprechenden Schritten (in Silben schreiten). Bilder ordnen, kurze und lange je in einen Reifen legen. Wörter klatschen -Jeder klatscht seinen Namen in Silben. -Im Kreis gehen, dazu seinen Namen sagen und klatschen. -In der Mitte liegen Gegenstände (z.B. Winterkleider). -Jemand klatscht ein Wort, ohne zu sprechen. Die andern raten. Rhythmik Grosse Buchstaben (Vokale a,o,u,e,i) im Raum verteilen. Gehen zu Musik oder Trommel. Bei Stopp steht jeder zu einem Vokal, welcher in seinem Vornamen enthalten ist. (z.B. geht Mike zum I). Varianten: Bei Stopp klatscht jeder seinen Namen, der Reihe nach. -Bei Stopp holt sich jeder ein Bild und legt es zum entsprechenden Vokal (z.B. Apfel zum A). -Bei Stopp geht jeder zu einem Bildli, wo ein von mir genannter Vokal vorkommt. Links zum Thema: www.bessersprechen.de (fun/Wort-Bildmemory) www.preschoolcoloringbook.com jede Menge Buchstaben zum Ausdrucken.