Arbeitsblatt: männliche Geschlechtsorgane

Material-Details

die männlichen Geschlechtsorgane
Lebenskunde
Sexualerziehung
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

3780
5618
59
15.01.2007

Autor/in

Malaika Widmer


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die männlichen Geschlechtsorgane 11 8 4 5 6 9 3 10 2 7 1 1 2 3 4 5 6 Hodensack Hoden Samenleiter Bläschendrüse Prostata Schwellkörper 7 8 9 10 11 Eichel (mit Vorhaut) Harnblase Harnröhre After Steissbein In den Hoden werden die Spermien und das männliche Geschlechtshormon Testosteron gebildet. Der Hodensack schützt die Hoden und hält sie warm. Die Spermien gelangen über den Samenleiter in die Harnröhre. Die Prostata und die Bläschendrüse sondern eine Flüssigkeit ab, die die Beweglichkeit der Spermien ermöglicht. Der Penis ist von Blutgefässen, den Schwellkörpern, durchzogen, die sich bei einer Erektion aufrichten. Beim Samenerguss, der Ejakulation, wird fast die gesamte Samenflüssigkeit von den Hoden in die Harnröhre gepresst. In den 2-3 ml Samenflüssigkeit können sich bis zu 300 Millionen Spermien befinden. Die männlichen Geschlechtsorgane 11 8 4 5 6 9 3 10 2 7 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 In den Hoden werden die Spermien und das männliche Geschlechtshormon Testosteron gebildet. Der Hodensack schützt die Hoden und hält sie warm. Die Spermien gelangen über den Samenleiter in die Harnröhre. Die Prostata und die Bläschendrüse sondern eine Flüssigkeit ab, die die Beweglichkeit der Spermien ermöglicht. Der Penis ist von Blutgefässen, den Schwellkörpern, durchzogen, die sich bei einer Erektion aufrichten. Beim Samenerguss, der Ejakulation, wird fast die gesamte Samenflüssigkeit von den Hoden in die Harnröhre gepresst. In den 2-3 ml Samenflüssigkeit können sich bis zu 300 Millionen Spermien befinden.