Arbeitsblatt: Tontier mit Spardose

Material-Details

Zuerst ganzes Tier formen (3D), dann aushöhlen. Die Wände dürfen nicht dicker als 1cm sein. (Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Arbeit während dem Brennen sprengt.)  Die Figur muss während dem Arbeitsprozess evtl. auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt werden. (Technik: Beide Seiten aufrauen und mit Schlicker zusammenkleben.)
Werken / Handarbeit
Ton / Töpfern
4. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

39383
2630
27
30.04.2009

Autor/in

Helene Knüsel
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Tontier mit Spardose oder Geheimfach Lernziel Anhand einer Vorlage eine Figur nachformen. Gefühl für Form und Volumen erhalten. Arbeitsauftrag Zuerst ganzes Tier formen (3D), dann aushöhlen. Die Wände dürfen nicht dicker als 1cm sein. (Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Arbeit während dem Brennen sprengt.) Die Figur muss während dem Arbeitsprozess evtl. auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt werden. (Technik: Beide Seiten aufrauen und mit Schlicker zusammenkleben.) Material Werkzeug Technik Plüschtier als Vorlage. Wichtig: Keine langen, dünnen Beine, Arme oder Fühler! 2 Plastiksäcke (als Arbeitsunterlage und für die Arbeitsaufbewahren) 2 alte Tücher/Lappen (Arbeit undTon stets in feuchtem Tuch aufbewahren!) Schamottenton rot Körnung 2mm. (1kg/Sch) Tonwerkzeug Stopfen/Verschlusszapfen (für die Spardose) Wichtig: Zapfenaussparung, Ton schwindet ca. 10%! 0809 5.PS Martina Clement Helene Knüsel 17.08.08