Arbeitsblatt: Hot Spot

Material-Details

Text mit Bildern (schematisch) und Auftrag mit Atlas zum Thema Hot Spot-Vulkanismus, Hawaii-Inseln
Geographie
Geologie / Tektonik / Vulkanismus
8. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

4105
2473
85
30.01.2007

Autor/in

Kathrin Vogel


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Hot Spot-Vulkanismus Aufgabe: 1. Schau Dir die Weltkarte genau an. Du hast schon gelernt, dass Vulkane an den Plattengrenzen auftreten. Was fällt Dir an dieser Karte auf? Die Vulkaninseln von Hawaii oder die Vulkane des Yellowstone Nationalsparks liegen weit entfernt von irgendeiner Plattengrenze. Die meisten Vulkane kommen aber genau an solchen Grenzen vor. Warum aber nun nicht die hawaiianischen Vulkane? Diese Frage beschäftigte lange Zeit auch die Wissenschaftler. Eine Erklärung für das Vorkommen dieser Vulkane liefert die Vorstellung von Hot Spots (englisch: heiße Flecken). Ein Hot SpotVulkan wird von einer riesigen Magmaströmung aus dem Erdinneren gespeist. Diese Aufstiegskanäle für Magma beginnen wahrscheinlich an der Grenze von Erdkern und Erdmantel in fast 3000 Kilometer Tiefe. Ein Strahl aus Magma mit einer Dicke von mehreren Hundert Kilometern Durchmesser bewegt sich Richtung Die Entstehung eines Hot Spot-Vulkans Erdoberfläche und durchbricht schließlich auch die Erdkruste. Ein Hot entsteht. DieSpot-Vulkan Entstehung eines Hot Spot-Vulkans Die Entstehung eines Hot Spot-Vulkans Hot Spot-Vulkane entstehen über großen. Ständig wird an diesen Stellen Magma nachgeliefert und es bricht schließlich durch die hindurch. Ein kleiner Vulkan bildet sich. Info: Die Erde ist in mehrere große Platten zerbrochen. Diese Platten, so die Theorie der Plattentektonik, bewegen sich auf dem teilweise aufgeschmolzenem Erdmantel. Die Aufstiegskänale der Hot Spots allerdings bleiben Millionen von Jahren an dem selben Ort! Liegt ein Hot Spot im Meer, bilden sich Vulkaninseln. Nur die Vulkane über dem Hot Spot sind aktiv. Die älteren und erloschenen Vulkane, die Huckepack auf der Platte mitfahren, werden mit der Zeit wieder kleiner. Zum einen liegt das daran, dass sie von Wasser und Wind abgetragen werden. Zum anderen sinken sie auch ein Stück in sich zusammen, da ja das aufsteigende Magma unter ihnen fehlt. Hot Spot-Vulkanismus Die Abbildung unten zeigt die Vulkaninseln des Hawaii-Rückens. Alle diese Inseln sind durch ein und denselben Hot Spot entstanden. Hawaii ist die jüngste Insel, die Midway-Insel die älteste (ca. 27 Mio. Jahre). Aufträge: 1. Suche die Hawaii-Inseln im Atlas! 2. Wo liegt der Hot Spot, der die Inseln entstehen ließ? Unterstreiche die Insel, an der er liegt, farbig! 3. In welche Himmelsrichtung hat sich die Pazifische Platte in den letzten 27 Millionen Jahren bewegt? (Tipp: Alle der abgebildeten Vulkaninseln liegen auf der Pazifischen Platte!) 4. Welche Insel ist jünger, Oahu oder Kauai? Begründe kurz Deine Antwort! Zusatzaufgabe für Rechenkünstler: 5. Gesteinsproben vom Pearl und Hermes Riff haben ein Alter von etwa 21 Millionen Jahren. Berechne die Geschwindigkeit (z.B. wie viele Zentimeter pro Jahr), mit der sich die Vulkaninseln von dem Hot Spot wegbewegt haben! Hot Spot-Vulkanismus (Folie)