Arbeitsblatt: Wirtschaftlicher Nutzen vulkanischer Produkte

Material-Details

Nur Text (mit Bildern), kein Arbeitsauftrag Wie vulkanische Produkte eingesetzt werden können (Gesteine als Werkzeuge und Baustoffe, Fruchtbare Böden, Schwefel und Eisenerze, Tourismus und Erholung)
Geographie
Geologie / Tektonik / Vulkanismus
8. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

4106
1117
19
30.01.2007

Autor/in

Kathrin Vogel


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Wie vulkanische Produkte eingesetzt werden Vulkanisches Gestein als Werkzeug: Das Gestein auf dem Foto ist ein Obsidian. Er entsteht, wenn sich Lava an der Luft sehr schnell abkühlt. Schlägt man mit einem Hammer oder einem anderen Stein auf einen Obsidian, so splittern Teile davon ab. Seine Bruchkanten sind messerscharf. Die Menschen in der Steinzeit haben dieses Gestein genutzt. Sie fertigten daraus Waffen für die Jagd und Schneidwerkzeuge. Heute wird daraus Schmuck hergestellt. Wie vulkanische Produkte eingesetzt werden Fruchtbare Böden Wenn vulkanische Gesteine verwittern, das heißt, wenn sie durch Wasser und Wind langsam zerkleinert werden, entstehen sehr gute Böden. Auf den Vulkanböden gedeihen Weine besonders gut. Beispiele sind Lanzarote (Kanaren), der Ätna oder auch die griechische Insel Santorin. Die guten Böden an Vulkanhängen bürgen natürlich auch eine Gefahr in sich: Am Merapi, einem sehr gefährlichen Vulkan in Indonesien, beackern die Reis-Bauern ihre Felder, obwohl der Vulkan zu einem der gefährlichsten der Welt gehört. Wie vulkanische Produkte eingesetzt werden Vulkanische Gesteine als Baustoff Gestein Verwendung Bimsstein Zement, Hohlblocksteinherstellung, Drogerieartikel zur Hornhautentfernung, Katzenstreu, Zahnpasta, Isolierplatten, DämmMaterial Tuffstein Zement, Gebäudeverkleidung Dichte Lava (ohne Hohlräume) Pflasterstein, Splitt für Straßenbau und Bahndämme, Mühlsteine Basalt Baustein für Häuser und Kirchen Wie vulkanische Produkte eingesetzt werden Rohstoff Eisenerze: An Mittelozeanischen Rücken, dort wo zwei Kontinentalplatten auseinanderdriften, gibt es Black Smoker, die schwarzen Raucher. Meerwasser dringt in diesen Vulkangebieten in den Ozeanboden ein, weil er dort sehr viele Risse und Spalten hat. In der Tiefe wird das eingedrungene Wasser vom Magma erhitzt. Dabei werden Metalle, wie zum Beispiel Eisen und Kupfer aus den Gesteinen herausgelöst. An den Black Smokern tritt das mit Metallen beladene heiße Wasser dann wieder aus dem Ozeanboden aus und die Metalle werden abgelagert. Der Abbau dieser Rohstoffquelle ist schwierig, weil Black Smoker oft in mehr als drei Kilometer Wassertiefe liegen. Es wird aber trotzdem überlegt, wie man die teuren Metalle gewinnen kann. Rohstoff Schwefel: Auch wenn ein Vulkan schon lange keine Lava mehr ans Tageslicht fördert, gelangen immer noch vulkanische Gase, wie Schwefeldioxid oder Kohlendioxid, aus der Tiefe an die Erdoberfläche. Das ausströmende Gas kann Temperaturen bis zu 1000 Grad Celsius haben. Wenn das Gas viel Schwefel enthält, sammelt es sich rund um die Gasquelle an. Wenn genügend Schwefel abgelagert wurde, kann dieser Rohstoff abgebaut werden. Wie vulkanische Produkte eingesetzt werden Tourismus und Erholung: Auch die Tourismus-Industrie ist froh über Vulkane. Geysire sind zum Beispiel ein Zuschauermagnet, der jährlich viele Tausend Menschen anzieht. Geysire findet man in Vulkangebieten, die nicht mehr aktiv sind. Das Grundwasser wird in der Tiefe aber immer noch in Spalten und Rissen erhitzt. Irgendwann ist der Druck im Untergrund so stark, dass das Wasser an die Oberfläche gedrückt wird und als Wasserfontaine herausspritzt. In Amerika im Yellowstone Nationalpark geschieht das beim Old faithfull in sehr regelmäßigen Abständen (alle 65 Minuten) und die Fontainen sind über 60 Meter hoch. Thermalquellen und Mineralwasser sind ein weiteres vulkanisches Wirtschaftsprodukt. Heilbäder nutzen das von Natur aus warme Wasser (oft über 20C) für die Behandlung von Patienten. Das Grundwasser in Vulkangebieten ist auch oft reich an Mineralien (Kalzium, Magnesium, usw.). Es wird über Brunnen oder Quellen gewonnen und als Mineral- oder Heilwasser verkauft.