Arbeitsblatt: Instrument Klarinette

Material-Details

Infoblatt zur Klarinette
Musik
Anderes Thema
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

4177
1574
18
03.02.2007

Autor/in

Cécile Gräni


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Nov. 2006 Instrumentenkunde MU Klarinette Die Klarinette wurde um 1696 vom Nürnberger Instrumentenbauer Johann Christoph entwickelt. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts gehört sie zur Standardbesetzung des Orchesters. Seitdem wurden viele bedeutende Solo- und Kammermusikwerke für und mit Klarinette geschrieben, u. a. von Wolfgang Amadeus Mozart. Auch im Jazz ist die Klarinette ein bevorzugtes Instrument. Sie ist mit ihrem Tonumfang von fast vier Oktaven das flexibelste Holzblasinstrument. Die Klarinette wird aus verschiedenen Materialien gefertigt; darunter Holz, Kunststoff und Metall. Ihr Korpus besteht üblicherweise aus Grenadillholz, das besonders hart ist, die Klappenmechanik ist meistens aus Silber oder Gold. Die Klarinette ist ungefähr 66 cm lang. Tonentstehung: Die Klarinette wird mit einem einfachen Rohrblatt angeblasen. Mit Hilfe von Klappen reguliert der/die Spielende die Tonhöhe. Bau der Klarinette: Eine Klarinette besteht aus fünf Teilen. Sie werden mit korkbelegten Zapfen ineinander gesteckt.