Arbeitsblatt: Magische Dose

Material-Details

Anleitung für den Bau einer Magischen Dose.Freihandexperiment für Schülerinnen und Schüler
Physik
Mechanik deformierbarer Körper
9. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

42062
1502
7
28.06.2009

Autor/in

Daniel Düngler
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Anleitung für die Magische Dose Arbeitsform: Einzelarbeit Material: Aufwand: Aufbau: DrinkDose (z.B. Red Bull) 2 Holzdübel oder 2 Streichhölzer 1 Sechskantmutter Grösse 6 2 Gummibänder Schere und Klebeband ca. 2030 Minuten inkl. Lösen des Arbeitsblattes Nimm die Schere und schneide ein Gummiband entzwei. Befestige das Gummiband mit einem doppeltem Knoten an der Mutter und am zweiten Gummiband. Schneide in den Boden der Dose ein Loch mit der Schere. Ein Guckloch solltest du auf der einen Dosenseite machen. Klebe die scharfen Kanten des Gucklochs mit Klebeband ab. Spanne den Gummi mit Hilfe der Dübel in der Dose. Fertig! Arbeitsblatt zur magischen Dose 1) Stelle anhand der Anleitung zu Hause selber eine magische Dose her. 2) Was stellst du fest, wenn du die Dose vorwärts rollen lässt? 3) Wie würdest du das Phänomen in eigenen Worten erklären? Lösungsblatt für die Lehrperson Beobachtung: Lässt man die Dose auf dem Boden langsam vorwärts rollen bis sie von alleine stoppt, so rollt sie ein Stück weit zu einem zurück. Erklärung: Das Gummiband im Doseninnern wickelt sich beim Rollenlassen der Dose auf. Dies geschieht, da das Gewicht der Sechskantmutter bewirkt, dass sich das Gummiband ausdehnen muss. In dem Moment, in dem die Dose stehen bleibt, ist das Gummiband komplett verdreht und dementsprechend gespannt. Das Gummiband entspannt sich nach dem Stehenbleiben der Dose wieder und bewirkt auf diese Weise, dass die Dose wieder ein Stück zurückrollt. Schwierigkeiten: Unbedingt darauf hinweisen, dass das Hantieren mit der Dose, nachdem sie aufgeschnitten wurde, gefährlich ist. Die Kanten sind sehr scharf und man schneidet sich leicht bevor die Kanten abgeklebt werden.