Arbeitsblatt: Nahost Wer wird Millionär

Material-Details

Spiel, wer wird Millionär als Repetition, Anleitung im Dokument
Geschichte
Neuzeit
9. Schuljahr
9 Seiten

Statistik

43093
224
4
26.07.2009

Autor/in

Petra Thoma
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Nahostkonflikt – geschichtlicher Ablauf Thema: Nahostkonflikt – geschichtlicher Ablauf Voraussetzungen: dieses Thema wurde bereist behandelt Gruppengrösse: Beliebig Material: Fragen, HP, Karten Ziel: Wer wird Millionär. Möglichst lange drin bleiben. Ablauf: 1. Lehrerin zeigt eine Frage. Es gibt vier Antworten zur Auswahl (a, b, c, d). 2. Ein steht vorne und beantwortet die Fragen. Die anderen haben Kärtchen (a, b, c, d) in der Hand. Der wählt eine aus und dreht die Karte um, nachdem der die Antwort beantwortet hat. Mit Publikumsjoker, Telefonjoker und 50/50 Joker. Fragen 50 1. Welche beiden Länder sind in den Nahostkonflikt verwickelt? a. Palästina und Israel b. Israel und Türkei c. Israel und Irak d. Israel und Pakistan a. Palästina und Israel b. Israel und Türkei c. Israel und Irak d. Israel und Pakistan 100 2. Seit wann ist der Frieden im Nahen Osten stabil? a. 1993 b. war niemals stabil c. 2001 d. 1980 a. 1993 b. war niemals stabil c. 2001 d. 1980 200 3. Wer war bis 2004 der Anführer von der PLO? a. Lenin b. Arafat c. Bin Laden d. Hussein a. Lenin b. Arafat c. Bin Laden d. Hussein 300 4. Wie nennt sich der Plan von 1947, welcher Israel und Palästina Land zusicherte? a. Zweistaatenplan b. UNOTeilungsplan c. Landteilungsplan d. Israelischpalästinensischer Plan a. Zweistaatenplan b. UNOTeilungsplan c. Landteilungsplan d. Israelischpalästinensischer Plan 500 5. Ergänze den Leitsatz: „Ein Land ohne Volk für a. das jüdische Volk b. ein Volk ohne Land c. eine Generation ohne Land d. ein Volk ohne Zukunft a. das jüdische Volk b. ein Volk ohne Land c. eine Generation ohne Land d. ein Volk ohne Zukunft 1000 6. Die Gründung Israels 1948 bezeichnen die Palästinenser als a. Wunder b. Katastrophe c. Glückstag d. Desaster a. Wunder b. Katastrophe c. Glückstag d. Desaster 2000 7. Wann fand der Unabhängigkeitskrieg statt? a. 1938 b. 1967 c. 1948 d. 1956 a. 1938 b. 1967 c. 1948 d. 1956 4000 8. Welches ist keine Folge des Unabhängigkeitskrieges? a. Israel gewinnt an Land b. viele palästinensische Flüchtlinge c. Jerusalem verliert den internationalen Status d. die Ölkrise a. Israel gewinnt an Land b. viele palästinensische Flüchtlinge c. Jerusalem verliert den internationalen Status d. die Ölkrise 8000 9. Wer war die Führungsperson in der arabischen Welt um 1956? a. Nasser b. Hasser c. Masser d. Lasser a. Nasser b. Hasser c. Masser d. Lasser 16000 10. Welches sind Nachbarstaaten von Israel? a. Ägypten und Pakistan b. Libanon und Irak c. Ägypten und Irak d. Jordanien und Syrien a. Ägypten und Pakistan b. Libanon und Irak c. Ägypten und Irak d. Jordanien und Syrien 32000 11. Wie hiess der Krieg im Jahr 1967 a. Libanonkrieg b. Suezkrise c. SechsTageKrieg d. Oktoberkrieg a. Libanonkrieg b. Suezkrise c. SechsTageKrieg d. Oktoberkrieg 64000 12. Welche zwei Staaten planten beim Oktoberkrieg einen Überraschungsangriff auf Israel? a. Ägypten und Syrien b. Syrien und Libanon c. Ägypten und Irak d. Libanon und Jordanien. a. Ägypten und Syrien b. Syrien und Libanon c. Ägypten und Irak d. Libanon und Jordanien. 250000 13. Was bedeutet der Begriff Intifada? a. Aufstand c. Abwehr b. Ausweichen d. Abschütteln a. Aufstand c. Abwehr b. Ausweichen d. Abschütteln 500000 14. Wann waren die zwei Intifadas? a. 1987 und 2000 c. 1986 und 2001 b. 1986 und 2000 d. 1987 und 2001 a. 1987 und 2000 c. 1986 und 2001 b. 1986 und 2000 d. 1987 und 2001 1 Million 15. Weshalb kam es zum Oktoberkrieg? a. Gründung Israels b. Israel wollte die PLO zerschlagen c. israelische Schiffsverkehr wurde blockiert d. besetzte Gebiete a. Gründung Israels b. Israel wollte die PLO zerschlagen c. israelische Schiffsverkehr wurde blockiert d. besetzte Gebiete