Arbeitsblatt: Mythologie_Koloss von Rhodos und Tempel der Artemis

Material-Details

Infotexte mit Fragen
Deutsch
Gemischte Themen
7. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

43282
289
3
31.07.2009

Autor/in

Cécile Gräni


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

1S Mythologie  Mythen Realität und Mythos Der Koloss von Rhodos Der Koloss von Rhodos war eine Bronzestatue des Gottes Helios in der Stadt Rhodos. Sie zählt zu den Sieben  Weltwundern der Antike und ist Ursprung des Begriffes „kolossal. Vorgeschichte: Der Mythos Der Überlieferung nach errichteten die Bewohner von Rhodos das Standbild des Sonnengottes Helios, des  Schutzgottes der Stadt und Insel, nachdem dieser die Stadt auf wundersame Art vor der Eroberung durch Demetrios I.  Poliorketes gerettet hatte. Helios hatte die Rhodier angewiesen, nachts einen verdeckten Graben zwischen Stadtmauer  und der neunstöckigen Hauptbelagerungsmaschine zu ziehen. Als die Belagerungsmaschine am nächsten Morgen  vorrückte, stürzte sie in diesen Graben und verschloss mit ihrem Turm eine bereits geschlagene Öffnung in der Stadtmauer  wieder. Demetrios gab die Belagerung der Stadt Rhodos daraufhin auf und hinterliess seine gesamten Belagerungsgeräte  den Rhodiern, deren Erlös (300 Talente Silber  7880 kg) die Rhodier zur Finanzierung des Standbildes verwendeten. Das sagt die Überlieferung Der Koloss von Rhodos wurde etwa im Jahr 290 v. Chr. nach 12 Jahren  Bauzeit fertig gestellt. Verantwortlich für den Bau zeigte sich Chares, ein  Einwohner von Lindos. Mehrere Quellen sprechen von einer über 30  Meter hohen Bronzestatue. Die Vorstellung, der Koloss habe spreizbeinig  über der Hafeneinfahrt mit einer Feuerpfanne in der erhobenen Rechten  gethront, deckt sich nicht mit den bekannten Überlieferungen. Stattdessen  wird nur von einem Sockel und von einem Standort in der Mitte der Stadt  berichtet. Schon 66 Jahre nach ihrer Fertigstellung (etwa 224 v. Chr.) ist die Statue  durch ein Erdbeben umgestürzt und an den Knien abgebrochen. Aufgrund eines Orakelspruches des Orakels von Delphi  (Was gut liegt, das soll man nicht von der Stelle bewegen.) ist der Koloss dann nahezu 900 Jahre wirklich liegen  geblieben. Aus einer alten Überlieferung erfährt man: Der Sonnenkoloss erregt aber selbst noch so im Daliegen  das Staunen aller, welche ihn sehen. Nur wenige können seinen Daumen umfassen, die Finger sind  grösser als manch ganze Statuen. Nach der Eroberung der Insel durch die Araber 653 n. Chr. wurde auch der noch stehen gebliebene untere Teil des  Kolosses vom Marmorsockel heruntergerissen und die gesamte Erzmasse zum Einschmelzen abtransportiert.  1S Mythologie  Mythen Tempel der Artemis in Ephesos Der ArtemisTempel wurde im 6. Jahrhundert vor Christus gebaut, der Standort lag in Ephesus in der heutigen Türkei.  Der Tempel wurde 262 nach Christus durch Plünderungen und Brandstiftung völlig zerstört. Er gehörte zu den Sieben  Weltwundern der Antike. Grund für den Bau 1398 v. Chr. wurde an der Stelle des späteren Artemis Tempels eine viersäulige Behausung für ein angeblich vom Himmel  gefallenes weibliches Götterbild geschaffen. Seit etwa 560 / 550 v. Chr. wurde das Haus nach wiederholter Zerstörung  und mehrmaliger Vergrösserung zu einem Riesentempel gesteigert. Nach Beendigung der Perserkriege wurde der Tempel  um 440 v. Chr. fertig gestellt.  Am Tempel wurde insgesamt 120 Jahre lang gearbeitet. Im Jahr 356 v.  Chr. wurde er durch Herostratos, einem unbedeutenden Ephesier mit  dem krankhaften Ehrgeiz berühmt zu werden, völlig niedergebrannt.  Immerhin konnte das altheilige Bild der Göttin Artemis gerettet werden.  Das gab den Ephesiern offensichtlich den Auftrieb, dem himmlischen  Götterbild nun erst recht ein neues Tempelhaus zu errichten. Der neue  Tempel wurde noch viel grösser als sein Vorgänger.  Der ephesische Architekt Cheirokrates nahm sich der Planung, der Organisation und des Wiederaufbaus an. Die in sich  zusammengestürzte Schuttmasse wurde als neue Tempelbasis verwendet. Auf der neuen Fussbodenfläche wurde ein  Tempelhaus errichtet, das in seinem Grundriss und der Säulenanordnung möglichst genau dem zerstörten entsprechen  sollte.  Unter der Herrschaft des Imperium Romanum über Ephesos (seit 133 n. Chr.) wurde aus der griechischen Artemis die  römische Diana. Nach den Plünderungen und Brandstiftungen und der völligen Zerstörung unter Constantin dem  Grossen verschwanden die Überreste im mehr und mehr ansteigenden  Sumpfgelände.  1S Mythologie  Mythen Fragen zum Koloss von Rhodos 1. Warum wurde der Koloss von Rhodos gebaut? 2. Wie wurde das Standbild finanziert? 3. Über die Statue kursieren Vorstellungen, die nicht stimmen. Welche? 4. Auf welche Weise wurde der Koloss zerstört? 5. Warum hat man den Koloss nicht wieder aufgebaut? Fragen zum Tempel der Artemis 1. Warum wurde der Tempel der Artemis ursprünglich gebaut? 2. Was waren die Gründe, dass man einen immer noch grösseren Tempel erbaute? 3. Kann man den Tempel der Artemis heute noch besuchen? Warum?