Arbeitsblatt: Chromstahlreinigung

Material-Details

Chromstahlreinigung
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Anderes Thema
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

43394
414
2
03.08.2009

Autor/in

Pia Fimian
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Chromstahlkombination BILD Schnelle Reinigung Die schnelle Reinigung macht man zwischendurch, um den Arbeitsplatz für eine neue Arbeit sauber zu machen. Man arbeitet also später weiter. • Geschirr, welches nicht mehr gebraucht wird vorspülen und geordnet zusammenstellen • Rüstabfälle und Speiseresten mit dem Teigblatt direkt in das Kompostbecken wischen! • Reste nicht auf den Boden wischen! • Die Arbeitsfläche mit einem feuchten Microfaserlappen abwischen • Den Lappen gut auswaschen und ausdrücken, nie schmutzig in Trog zurückwerfen Gründliche Reinigung Die gründliche Reinigung macht man am Schluss der Küchenarbeit. Die Oberflächen sind danach einwandfrei sauber und glänzen ohne Schlieren. • • • • Zuerst alle Punkte der schnellen Reinigung ausführen Abwaschmittel,Seife und Kellentopf versorgen Gewürzkistli und braunes Brett auf Fenstersims legen Den Schwamm des Putzsteines nass machen, etwas ausdrücken und die ganze Oberfläche mit dem Putzstein abreiben. • Spültrog und Wasserhahn nicht vergessen! • Hartnäckigen Schmutz auf den Herdplatten mit Stahlwatte reinigen. ACHTUNG: Das Keramikfeld NIE mit Stahlwatte reinigen, • • • • • sondern die dafür vorgesehene „Klinge benützen. Schwamm auswaschen, ausdrücken und in der Putzsteindose versorgen Den Microfaserlappen mit kaltem Wasser ausspülen und gut ausdrehen. Mit dem Lappen die gesamte Oberfläche gut abwaschen, bis kein weisser Putzstein mehr zu sehen ist. Lappen zwischendurch immer wieder gründlich auswaschen. Mit dem dem Frottiertuch trocknen und darauf achten, dass es keine Wasserstreifen mehr hat. Diese trocknen ein un ergeben braune Streifen. Gesamte Oberfläche mit dem Fettlösespray einsprayen und mit einem sauberen, feuchten Lappen abwischen, nicht mehr nachtrocknen