Arbeitsblatt: Geschichte der USA

Material-Details

Chronologischer Ablauf der Geschichte der USA (stichwortartig)
Geschichte
Neuzeit
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

43649
329
4
05.08.2009

Autor/in

Judith Widmer
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

• Die erste Besiedlung Amerikas erfolgte über eine damals bestehende Landbrücke  zwischen Asien und Alaska. • Ureinwohner bewohnen das Land, die später Indianer genannt werden.  (1492: ca. 2 Mio.) • Normannen gelangten an die Küste Nordamerikas. Man hatte damals schon  Kenntnisse von Neufundland, die aber jedoch wieder vergessen gingen. • Christof Kolumbus segelt über den Atlantik und entdeckt ein neues Land. Er ist  fest davon überzeugt, dass dieses Land Indien sein muss. • Amerigo Vespucci gelangt auf seiner Weltreise an die Küste Südamerikas und  vermutet, dass dieses Land nicht wie bisher angenommen Indien ist, sondern eine  „Neue Welt. • Weisse Europäer bringen erstmals Schwarze aus Westafrika als Sklaven in die  „Neue Welt. • Der englische Seefahrer Sir Walter Raleigh gründet die erste Kolonie, Virginia. • Das Schiff „Mayflower mit britischen Puritanern landet an der Ostküste. Diese  Siedler legen den Grundstein für die Demokratie. • Immer mehr Europäer siedeln in die neue Welt über (Iren, Spanier, Franzosen,  Schotten, ) und gründen weitere Kolonien. • Grossbritannien legt den Kolonien immer mehr Steuern, Zölle, Einschränkungen  und Verbote auf, damit die Kolonien abhängig bleiben vom Mutterland. • Die Kolonien wehren sich gegen die Auflagen (Steuern, Zölle, Verbote, etc.) des  Mutterlandes, indem sie die „Bostoner TeaParty veranstalten. • Grossbritannien ist bestürzt über die „TeaParty und entzieht der Kolonie  Massachusetts alle Selbständigkeit. • Die anderen 12 Kolonien stellen sich auf die Seite von Massachusetts und erklären  ihre Unabhängigkeit und Loslösung von Grossbritannien.