Arbeitsblatt: Adjektive

Material-Details

Theorie und übungen zu der Stellung des Adjektivs
Deutsch
Grammatik
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

43830
306
3
08.08.2009

Autor/in

Alexandra Merkli
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Adjektive Die Stellung des Adjektivs Die schöne Blume Die Blume ist schön. In beiden Sätzen ist schön ein Adjektiv, denn es bezeichnet eine Eigenschaft der Blume Die attributive Stellung des Adjektivs Die schöne Blume Steht ein Adjektiv direkt vor dem Nomen auf welches es sich bezieht, so spricht man von der attributiven Stellung des Adjektivs Das Adjektiv wird dekliniert (angeglichen in Zahl, Geschlecht und Fall) Die prädikative Stellung des Adjektivs Die Blume ist schön. Steht ein Adjektiv nicht direkt vor dem Nomen auf welches es sich bezieht, sondern meist erst nach dem Nomen, so spricht man von der prädikativen Stellung des Adjektivs Die prädikative Stellung des Adjektivs wird oft im Zusammenhang mit dem Verb „sein gebraucht Das Adjektiv wird nicht dekliniert, sondern steht immer in der Grundform Übung „Schade, dass ich Ihr vornehmes Restaurant nicht schon früher kennen gelernt habe. „Warum? „Dann wäre der Fisch noch frisch gewesen. „Du darfst doch deiner lieben Tante nicht sagen, sie sei dumm. Sag ihr, dass es dir Leid tut. „Liebe Tante Ruth, es tut mir Leid, dass du dumm bist. „Was gefällt dir denn in der neuen Schule nicht? „Ach, die langen Lektionen zwischen den kurzen Pausen sind langweilig. Leila geht mit ihrem jungen Hund spazieren. Ein freundlicher Herr beugt sich zum Hund und sagt: „Ein sehr schönes Tier. Es hat bestimmt einen Stammbaum. Leila: „Nicht dass ich es wüsste; er ist nicht wählerisch.