Arbeitsblatt: Geburtstagsritual

Material-Details

Schmetterlingsritual
Administration / Methodik
Anlässe / Projekte
Vorschule / Grundstufe
2 Seiten

Statistik

44297
924
7
17.08.2009

Autor/in

Monja Rhyner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Geburtstagsritual Schuljahr 2008/2009 Das Geburtstagskind wird von uns zu Hause abgeholt und mit dem Leiterwagen in den Kindergarten gebracht. Bevor wir loslaufen, darf ein Kind die Schatztruhe verstecken, mit dem Geschenk darin. Das Geburtstagskind wartet in der Garderobe mit einem Gspänli. Es darf die Krone und den Mantel anziehen. Inzwischen zünden wir im Kindergarten die Kerzen an und zählen gemeinsam wie alt das Geburtstagskind wird. Kerzen sind auf dem Tuch in der Mitte verteilt Die Kinder bilden zu zweit mit dem Reifen einen Weg, durch den das Geburtstagskind anschliessend durchsteigen kann. (Musik läuft dazu.) Bei den Kleinen machen nur die 5jährigen eine Reifenstrasse, bei den 6jährigen nur die Grossen. Geburtstagskind setzt sich auf Kigä Stuhl, alle anderen setzen sich auch. Reifen ausserhalb des Kreises aufeinander legen. Geburtstagslied singen. G-Kind wählt Sprache aus. Es soll verraten wie alt es wird/ist. Wir schauen nach ob es stimmt Kerzen zählen. Auf dem goldenen Tuch in der Mitte hat es noch 6 goldige Säckli, eine Schmetterlingskerze und eine Herz Schachtel. In den Säcklis hat es Hinweise: Zündhölzli und Duftöl, das G-Kind darf zwischen 3 Bilderbüchern eines aussuchen, welches ich erzählen soll. Während der Geschichte brennt die Schmetterlingskerze. Nachher ablöschen, gleich Geschichte ist zu Ende. Bild Geschenkpäckli, Das G-Kind darf die Schatztruhe im Kiga suchen. In einem Säckli hat es Mandeln, genau wie das Alter des Kindes. Bild Zauberstab, wir verzaubern Smarties (zwei Mal) Schmetterling. Alle Kinder, die möchten dürfen einen Wunsch überbringen. Am Schluss darf sich das G-Kind ein Schmetterlingssticker aussuchen, damit die Wünsche in Erfüllung gehen. Grün und Roter Kreis. Ein König darf Befehlen, deshalb kann das G-Kind und auch etwas befehlen. Beim grünen Kreis sagt das Kind (Bsp: hüpfen, singen, drehen, Grimassen schneiden.) solange wie der grüne Kreis oben ist, bewegen wir uns, bei rot sofort stoppen. Das G-Kind darf 3Mal etwas sagen. Das Gesagte muss aber möglich und ungefährlich sein. So bewegen sich alle Kinder. Ich ordne den Säcklein keine bestimmte Nummer und Sache zu, damit es etwas abwechslungsreicher wird. Wenn alle Säckli offen sind, darf das Geburi Kind jeweils zuerst an einen Platz. Nachher alle anderen. Wenn alle sitzen, spielt es auf der Musik Dose und anschliessend wird gegessen. Wenn das Geburi Kind fertig ist, darf es mit mir nachher ein Spiel machen, wenn es möchte.