Arbeitsblatt: Hackfleisch

Material-Details

Der Umgang mit Hackfleisch
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Anderes Thema
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

44784
1027
15
26.08.2009

Autor/in

Pia Fimian
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Hackfleisch – Die Qualität machts! Der Begriff Hackfleisch stammt aus der Zeit, als man das Fleisch noch mit dem Messer fein hackte. Heute werden die Fleischstücke durch den „Fleischwolf gedreht. Durch die Zerkleinerung wird selbst etwas zäheres Fleisch geniessbarer. Das bedeutet aber nicht, dass im „Gehackten vorallem „Abfall fleisch verwendet wird. Das Zerkleinern hat einen Nachteil: Das gehackte Fleisch wird anfälliger für Keime und verdirbt schneller als ganze Fleischstücke. Bei der Verarbeitung von Hackfleisch sollte man deshalb besonders auf die Hygiene achten. • Je frischer das Fleisch verwendet wird, desto besser schmeckt es und desto unbedenklicher ist sein Genuss. • über 70 Grad erwärmen, so werden die gefährlichen Keime abgetötet • Verfalldatum beachten • Nach jeder Berührung die Hände gut waschen • Schneidebretter und Arbeitsgeräte gründlich reinigen Aufbewahren von gehacktem Fleisch: • Gehacktes Fleisch immer kühl lagern, bei maximal 4 Grad im unteren Teil des Kühlschrankes Hackfleisch kann praktisch aus jeder Fleischsorte gemacht werden. . Kennst du Gerichte, die mit Hackfleisch zubereitet werden? • . • . • .