Arbeitsblatt: Fantastische Architektur

Material-Details

Herstellung einer Collage nach Besprechung von Max Ernst's Collageroman "Une semaine de bonté".
Bildnerisches Gestalten
Collage / Montage
11. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

44999
1132
11
01.09.2009

Autor/in

Dani Bösch
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Klasse 11 Fantastische Architektur Aufgabe 1 Architektur Zu den bedeutenden Collagen des Surrealismus gehört der Collageroman „Une semaine de bonté von Max Ernst. Die Grafiken im Hintergrund leben von der präzisen Struktur des Holzstichs. Die Collagenteile werden möglichst ohne merklichen Übergang eingefügt. Der Inhalt der Collagen verweist auf Traumhaftes, Unbewusstes und Rätselhaftes. Max Ernst lenkt mit seinen Bildern den Blick auf HolzstichIllustrationen zur Architektur aus dem 19. Jahrhundert, um diese dann als fantastische Bauwerke zu collagieren. Im Kontext fantastischer Architektur kann man auch die „architecture parlante (die Architektur der Französischen Revolution) erwähnen. Der Begriff meint erzählerische Gebäude, die mit ihrer Form etwas abbilden, ihren Zweck symbolisch andeuten. So können solche Gebäude Alltagsgegenstände nachahmen. Claude Ledoux war ein berühmter Architekt jener Zeit. Ein Schuhfabrikant in Pennsylvania liess sich ein Haus in Form eines Schuhes bauen. Beliebt waren auch Motive aus der Tierund Pflanzenwelt. ARBEITSAUFTRAG Wähle ein Thema aus (analog zu Ernst‘s Themen Tod, Eifersucht usw). Erstelle nun deine persönliche Collage, indem du den Kopien der Kupferstiche Leben verleihst. Du kannst die Architektur verwandeln, wie auch die Umgebung gestalten. Achte darauf, dass die Elemente möglichst ohne sichtbaren Übergang eingepasst werden. Hausaufgaben 1. Schreibe einen Theorieteil über Max Ernst. 2. Suche nach Informationen über „architecture parlante. Gestalte einen Theorieteil.