Arbeitsblatt: Blutgruppen

Material-Details

Welche Blutgruppen gibt es und wie unterscheidet man diese?
Biologie
Zellbiologie / Cytologie
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

45467
490
8
09.09.2009

Autor/in

Anne Müller
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Biologie Frau Müller 07.09.2009 R9b Die Blutgruppen Nach Operationen oder großem Blutverlust wird oftmals eine Blutübertragung (Bluttransfusion) notwendig. Wird wahllos das Blut eines Spenders übertragen, kann es passieren, dass sich die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) des Empfängers verklumpen. Diese Klumpen können Blutgefäße verstopfen und den Empfänger dadurch töten. Durch Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Blutkörperchen von verschiedenen Menschen nicht alle gleich sind. Ihre Oberfläche kann unterschiedlich aussehen. Je nach dem, wie dieses Oberfläche aussieht, wird Blut den Blutgruppen A, B, AB oder 0 (Null) zugeordnet. Unser Blutsystem wird deshalb auch als AB0 – System bezeichnet. Auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen befinden sich Kohlenhydrate, die für das unterschiedliche Aussehen der roten Blutkörperchen verantwortlich sind. Diese Kohlenhydrate werden auch Antigene genannt. Es gibt zwei Antigene, das Antigen und das Antigen B. Blutkörperchen mit Antigen bilden die Blutgruppe A, Blutkörperchen mit Antigen die Blutgruppe B, Blutkörperchen mit den Antigenen und die Blutgruppe AB. Sind keine Antigene auf den roten Blutkörperchen, hat das Blut die Blutgruppe 0 (Null). Im Blutplasma gibt es zusätzliche Eiweiße, die auch Antikörper genannt werden. Man unterscheidet hier zwei Antikörper, den A-Antikörper und den B-Antikörper. Das Blutplasma von Personen mit Blutgruppe enthält den B-Antikörper, das Blutplasma von Personen mit Blutgruppe den A-Antikörper. Das Blut der Blutgruppe AB hat keine Antikörper. Im Blut der Blutgruppe 0 kommen beide Antikörper (A und BAntikörper) vor. Die Verklumpung des Blutes wird durch diese Antikörper im Blutplasma ausgelöst.