Arbeitsblatt: Vorzeitigkeit

Material-Details

Der Gebrauch von Perfekt soll richtig eintrainiert werden.
Deutsch
Grammatik
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

4547
957
50
17.02.2007

Autor/in

Remo Di Monaco


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Zeitformen 5./6. Klasse Deutsch Vorzeitigkeit Was zuerst geschehen ist Perfekt (Vorgegenwart oder vollendete Gegenwart) Was jetzt geschieht Präsens (Gegenwart) Der Fahrer hat die Türen geschlossen. Die Schüler verlassen die Schule. Die Schulklingel hat abgeläutet. Der Unterricht beginnt. Der Lehrer ist ins Zimmer gekommen. Willi ist traurig. Beat hat sich heute neben Stefan gesetzt. Der Schulbus fährt los. 1. Male die beiden jeweils zusammengehörenden Sätze in der gleichen Farbe aus! Benutze einen Buntstift! 2. Verbinde dann die beiden Sätze miteinander! Schreibe so ins Heft: Alle Schüler haben den Test beendet. Der Lehrer sammelt die Blätter ein. Nachdem alle Schüler den Test beendet haben, sammelt der Lehrer die Blätter ein. Wir stellen fest: Präsens und Perfekt werden oft zusammen gebraucht. Das Geschehen, das bereits abgeschlossen ist, wird dabei durch eine Perfektform ausgedrückt. 1. Übermale das Prädikat im bereits abgeschlossenen Teilsatz mit orange und das Prädikat im anderen Teilsatz mit gelb. 2. Drehe die zwei Teilsätze um und schreibe sie in dein Heft. Wie lautet der neue Satz? Nachdem der Schiedsrichter gepfiffen hat, zieht er eine rote Karte aus der Brusttasche. Wenn er die rote Karte gezogen hat, verlässt der betroffene Spieler das Spielfeld. Sobald der Spieler den Platz verlassen hat, steht er seinem Trainer Rede und Antwort. Als er die Trainerbank erreicht hat, pfeifen die Zuschauer. Wenn die Zuschauer sich beruhigt haben, startet das Spiel aufs Neue. Wir stellen fest: Das Geschehen, das bereits abgeschlossen ist, wird mit den Wörtern nachdem, wenn, sobald, als, eingeleitet und beinhaltet die Perfektform. Ein Komma unterteilt die zwei Teilsätze. 1. Verbinde die jeweils zwei inhaltlich zusammengehörenden Sätze, indem du nachdem oder weil einsetzt! Schreibe auf, wie sie nun lauten! Stefan hat nicht aufgepasst. Er gibt die falsche Antwort. Wir haben uns im Kino hingesetzt. Der Film beginnt. Ich bediene die Kaffeemaschine problemlos. Vorher habe ich die Gebrauchsanleitung gelesen. Das Auto fährt ab. Die Kinder sind ins Auto gestiegen. Die Biene hat Blütenstaub gesammelt. Sie bringt alles in den Bienenstock. Ein Elefant trompetet laut. Ein Hund hat den Elefanten ins Bein gebissen.