Arbeitsblatt: Präteritum-Perfekt

Material-Details

Verben im Präteritum und Perfekt
Deutsch
Grammatik
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

46053
240
2
20.09.2009

Autor/in

Eveline Marcarini
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Thema: PräteritumPerfekt Name: PräteritumPerfekt rote Gruppe Aufgabe: Die folgenden Sätze stehen im Präteritum. Forme sie um, sodass sie nachher im Perfekt stehen. Du musst nur den Satz im Perfekt aufschreiben. Übermale die Verben mit blauer Farbe! Beispiel: Ich ass einen Apfel. Ich habe einen Apfel gegessen. 1. Ich kam am Kino vorbei. 2. Paul sagte die Wahrheit. 3. Ich sah meinen Vater. 4. Sie stand sehr nahe an der Eingangstür. 5. Ich fuhr mit dem Auto in die Garage. 6. Sie nahm sich Zeit. 7. Er gab ihr eine zweite Chance. 8. Sie wussten von nichts. 9. Er dachte an die lange Reise. 10. Sie hörte die Vögel. 11. Sie schlief lange. 12. Er fiel aus allen Wolken. 13. Er fand keine Worte. 14. Sie fragte nach dem Weg. 15. Er sass auf meinem Stuhl. 16. Ich hielt den Hund an der Leine. 17. Wir assen Spaghetti. 18. Sie spielten im Garten. 19. Er lag an der Sonne. 20. Er lief zur Bäckerei. 21. Sie rief seinen Namen. 22. Er sprach ganz leise. Thema: PräteritumPerfekt Name: In welcher Zeitform? Aufgabe: Die folgenden Sätze stehen im Präteritum oder im Perfekt. Übermale alle Sätze im Perfekt mit oranger Farbe. Übermale alle Sätze im Präteritum mit grüner Farbe. Sie stellte die Kiste ab. Sie hörte ihm geduldig zu. Ich habe meinen Vater gesehen. Ich bin mit dem Auto in die Garage gefahren. Er gab ihr eine zweite Chance. Paul sagte die Wahrheit. Sie hat lange geschlafen. Sie wussten nichts. Er hat auf meinem Stuhl gesessen. Er fand keine Worte. Er hat ganz leise gesprochen. Er ist an ihr vorbei gelaufen Er fiel aus allen Wolken. Sie rief seinen Namen. Sie hat nach dem Weg gefragt. Wir assen Spaghetti. Ich hielt den Hund an der Leine. Sie haben im Garten gespielt. Er lag an der Sonne. Sie ist sehr nahe an der Eingangstüre gestanden. Sie nahm sich Zeit. Ich kam zu spät. Er dachte an seine Frau. Sie hat die Kiste abgestellt. Sie hat ihm geduldig zugehört. Ich sah meinen Vater. Ich fuhr mit dem Auto in die Garage. Er hat ihr eine zweite Chance gegeben. Paul hat die Wahrheit gesagt. Sie schlief lange. Sie haben nichts gewusst. Er sass auf meinem Stuhl. Er hat keine Worte gefunden. Er sprach ganz leise. Er lief an ihr vorbei. Er ist aus allen Wolken gefallen. Sie hat seinen Namen gerufen. Sie fragte nach dem Weg. Wir haben Spaghetti gegesssen. Ich habe den Hund an der Leine gehalten. Sie spielten im Garten. Er hat an der Sonne gelegen. Sie stand sehr nahe an der Eingangstür. Sie hat sich Zeit genommen. Ich bin zu spät gekommen. Er hat an seine Frau gedacht.