Arbeitsblatt: E-Mail aus der Geisterwelt

Material-Details

Klasenlektüre Textverständnis zum Buch E-Mail aus der Geisterwelt
Deutsch
Textverständnis
5. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

46485
941
14
29.09.2009

Autor/in

Michael Andenmatten
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

5./6. Klasse E-Mail aus der Geisterwelt Name:_ Lese- und Textverständnis E-Mail aus der Geisterwelt 1. Nenne 3 Geräusche welche man hörte bevor der Computer das erste Mal anging? 2. Wie hiess Matthews Freundin und warum nannte man sie Maus? 3. Wie ist Matthews Mutter gestorben? 4. Als er in der heissen Nacht erwachte, war plötzlich alles anders. Beschreibe wie es jetzt war und wer hat zu ihm gesprochen? 5. Womit befasst sich die Parapsychologie? 6. Wieso wurde seine Freundin als Hexe bezeichnet? 7. Wo fand sie etwas über Giles Carsson? Was hat sie herausgefunden? 5./6. Klasse E-Mail aus der Geisterwelt Name:_ 8. Wo geschah das Unglück 1952? 9. Nenne 2 positive Argumente und 2 negative Argumente zur Beziehung zwischen Matthew und Giles? 10. Was geschah komisches als sein Vater den Computer aus dem Zimmer nahm? 11. Warum liess sich der Vater plötzlich doch überreden, den Ausflug mit ihm zu machen? 12. Warum redeten bei der Autofahrt Angie und Matthew kein Wort. 13. Was nannte man auch Entengrütze? 5./6. Klasse E-Mail aus der Geisterwelt Name:_ 14. Korrigiere den folgenden Lügentext Ein Auge in der Nacht Matthew kann sofort einschlafen. Plötzlich ist er hellwach, weil er glaubt, ein Bild am Fenster zu sehen, aber es ist nur das Licht aus dem Flur. Tief in der Nacht wird sein Zimmer viel heisser und seltsamer, ein süsser Geruch ist in der Luft, die Tür ist verschlossen und der Computer ist rot. Auf dem Monitor sieht man Luft, die schimmert und sich nicht bewegt. Unten auf dem Bildschirm Sieht man das Gesicht eines Hundes, die Augen sind weit geöffnet und der Mund bewegt sich lautlos. Das dunkle Haar des Jungen wogte hin und her, er schien etwa 12 – 13 Jahre alt zu sein. Matthew tippte die Worte ein: Was willst du? Der Junge auf dem Monitor hiess Gilbert Casson. Er bat um Zucker und fragte, ob Matthew sein Feind sein wolle. 15. Kreuze alle falschen Aussagen an 5./6. Klasse E-Mail aus der Geisterwelt Name:_ Textverständnis Erkläre das schräg geschriebene Wort mit eigenen Worten 1. In der Schule hat er schon im Internet gesurft. 2. Der Vater erledigt die Buchführung für die Farm. 3. Die Welt der Geister wurde durch die neuen Technologien stark gestört. 4. Es war, als sei er in eine Art von Trance gefallen 5. Er sah eine Öffnung im Unterholz. 6. Sie sang eine Art Wiegenlied. Viel Glück!!!