Arbeitsblatt: Portraitieren Teil 2

Material-Details

ACHTUNG 1.TEIL NÖTIG Eine Lektionsreihe zum Portraitieren. (13 Doppellektionen) Es wurde darauf geachtet die Schüler nicht zu überfordern und ihnen zu zeigen, dass ein Portrait nicht immer 100%ig die Wirklichkeit abbilden muss. Zudem wird durch das Portraitieren ihrer Stars auf die Interessen der Schüler bezug genommen. Wie immer im Zeichnen ist es enorm wichtig die Schüler gegenseitig ihre Bilder betrachten und kommentieren zu lassen.
Bildnerisches Gestalten
Anderes Thema
8. Schuljahr
10 Seiten

Statistik

469
1855
98
22.10.2007

Autor/in

paede (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Thema Gesicht Ziel Ich wende die gelernten Methoden (umreissende Linie, unterbrochene Linie, modellierende Linie, Raster, Schattierungen, Proportionen, Ausdrucksmöglichkeiten) zum Portraitieren in einem grossen Bild an Ich protokolliere meine Arbeitsschritte um meine Ideen aufzuzeigen Technik Das Konzept Die Arbeitsschritte sind durch kurze Texte und Skizzen zu dokumentieren Diese dienen bei der Schlussbesprechung als Hilfe, um abzuklären, ob die Idee bildhaft verwirklicht werden konnte Zum Inhalt Der bildnerische Inhalt ist weitgehend frei wählbar Wichtig ist das der bildnerische Inhalt in der Dokumentation begründet wird Deshalb solltest du zu jeder Idee einige Stichworte notieren Du bestimmst einen Bildtitel Die Gestaltung Du fertigst mehrere Skizzen an, die über folgende Punkte Auskunft geben Bildausschnitt Lage des Kopfes in der Bildfläche Ausschnitt des Kopfes (das ganze Gesicht, Teilansicht, Teil des Oberkörpers) Ansicht (z Bsp von vorne, Profil) Gliederung der Umgebung Licht Schatten Verhältnis Farbe (Gegenstands Erscheinungs oder Aussagefarbe) Um ein wenig Zeit einzusparen und dir die Arbeit zu erleichtern, kann die Skizze deines Bildes kopiert werden und dann auf der Kopie die Farbgebung bestimmt werden Die Realisation Bist du dir im Klaren über die unter Gestaltung erwähnten Punkte, hast diese Skizziert, so kannst du mit dem Werk beginnen Die folgenden Schritte sollen dir helfen dein Vorgehen zu strukturieren Grobe Gliederung der Bildfläche, wobei mit dem Zeichnen des Kopfes begonnen wird Farbverteilung (Licht Schatten) eintragen Bearbeitung der Bildfläche Dabei ist zu überprüfen, ob deine Leitidee und der Bildtitel realisiert werden Die Präsentation Du kannst nun zu Recht Stolz sein auf dein Bild Deshalb werden eure Bilder mindestens einer anderen Klasse in einer Vernissage präsentiert Wie diese Vernissage genau abläuft ist noch in Planung und wird deshalb zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben