Arbeitsblatt: Frauenwahlrecht Zeitenstrahl für WT

Material-Details

Die Plakate sind für einen an die Wandtafel gezeichneten Zeitenstrahl gedacht. Die fehlenden Jahreszahlen finden sich im Lösungsblatt.
Geschichte
Schweizer Geschichte
8. Schuljahr
12 Seiten

Statistik

4813
994
20
25.02.2007

Autor/in

Andreas Brütsch

Schaffhausen

Land: andere Länder
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Frauenstimmrecht in: Neuseeland Frauenstimmrecht in: Russland Grossbritannien Deutschland Österreich Polen USA Frauenstimmrecht in: Frankreich Italien Japan Frauenstimmrecht in: der Schweiz Frauenstimmrecht im: Kanton Appenzell Innerrhoden (vom Bundesgericht erzwungen!) Erste kantonale Abstimmungen über die Einführung des Frauenstimmrechts in 5 Kantonen 1959: Erste eidgenössische Volksabstimmung über die Einführung des Frauenstimmrechts Abstimmung 1959 JA NEIN 33 JA 67 NEIN 1971: Zweite eidgenössische Volksabstimmung über die Einführung des Frauenstimmrechts Abstimmung 1971 NEIN JA 66 JA 34 NEIN Das Bundesgericht entscheidet: Es gibt keine politische Gleichstellung der Geschlechter. (obwohl in der Bundesverfassung steht: Alle Schweizer sind vor dem Gesetz gleich. (.) Es gibt keine Vorrechte der Geburt, der Familien oder der Personen.) 1971: Frauenanteil im eidgenössischen Parlament: 2003: Frauenanteil im eidgenössischen Parlament: 1984: Erste Bundesrätin (Elisabeth Kopp) 1974: Erste Gemeinderätin in Plaffeien (Dorli Zbinden