Arbeitsblatt: Pappmaschée

Material-Details

Anleitung zur Herstellung eines Pappmaschéekopfes.
Bildnerisches Gestalten
Plastik
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

49501
1132
1
22.11.2009

Autor/in

nani (Spitzname)
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Pappmaschétechnik Willi Walter wollte ja ein Modell eines Zauberers machen und seine Schwester Susanne eines von einer Hexe, weil sie seine Idee so toll fand. Die beiden haben versucht, eine Anleitung zu schreiben, wie man einen Pappmaschékopf, wie du ihn machst, hinbekommt. Leider gab es dabei einige Probleme. Nun brauchen sie deine Mithilfe, damit die Anleitung vollständig wird! Fülle den Lückentext mit dem jeweils richtigen Wort aus! Die Worte stehen unten. Arbeitsanweisung für den Pappmaschékopf 1. Stelle eine mit Sand gefüllte auf den Tisch. Nimm nun das und stecke den Stab mit der Spitze nach in das vorgestochene Loch. Wenn du das gemacht hast, stecke den (mit dem Styroporei obendrauf) in die Sandflasche hinein. 2. Nimm dir die und stülpe sie über das Styroporei und die Flasche. Befestige die Tüte. Dazu dient dir ein mit dem du die Tüte an der Flasche befestigen kannst. Achte darauf, dass möglichst wenig der Tüte vom Styroporei absteht! 3. Reiße in Schnipsel. Die Größe der Zeitungsschnipsel sollte in etwa so groß wie die sein, die ihr hier und auch in euren Unterlagen habt. 4. Tauche die Zeitungsschnipsel in den und beklebe damit dein Styroporei, über welchem die Folie ist. Es sollten mindestens bis Schichten sein. Wichtig: Die Stücke müssen Kleister aufgesogen haben. Es sollte aber auch nicht Kleister, fünf, Flasche, Plastiktüte, Gummi, Stab, Zeitungspapier, sechs, Styroporei, genug, oben, Vorlage, tropfen