Arbeitsblatt: Auftrag 3 - Gedichte: Sinne schärfen

Material-Details

Auftrag 3 der Gedichtewerkstatt. Inhalt dieses Auftrages ist das bewusste Wahrnehmen verschiedenster Geräusche, Gerüche aber auch die Betrachtung der Winterlanschaft. Diese Eindrücke werden anschliessend in einer Gedichtform "verdichtet".
Deutsch
Texte schreiben
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

5006
1243
58
05.03.2007

Autor/in

Christine Weiss


Land: andere Länder
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

3 SINNE 30 Min. MATERIAL • Schreibmaterial, Notizpapier AUFTRAG 1. Setz dich im Freien an einen ruhigen Ort. Sammle nun zum Begriff „Winter möglichst viele Wörter und Wortgruppen. Schreib auf, was du siehst, hörst, riechst oder was du ertasten kannst. Auch die Gefühle gehören zu dieser Begriffsammlung! 2. Bilde aus den gesammelten Wörtern und Wortgruppen zehn Formulierungen, die jeweils aus einem Adjektiv und einem Nomen bestehen (z. B: klirrende Kälte, eisblauer Himmel). Du darfst ruhig auch sprachlich ungewöhnliche Formulierungen wählen. 3. Bilde nun aus den gesammelten Begriffen zehn einfache Sätze. Aufbau: Subjekt – Verb – Ergänzung (z. B: Die Bäume glitzern im Licht der Sonne.) 4. Mit den erarbeiteten Wortpaaren und Sätzen schreibst du nun ein Wintergedicht nach folgendem Plan: 1. Zeile: Adjektiv Nomen: klirrende Kälte 2. Zeile: Adjektiv Nomen: eisblauer Himmel 3. Zeile: Satz: Der Schnee glitzert im Licht der Sonne 4. Zeile: Satz: Kinderhände stecken in dicken Handschuhen 5. Zeile: Satz: Schneekristalle kleben an den Fensterscheiben 6. Zeile: Adjektiv Nomen: geheimnisvolle Stille 7. Zeile: Adjektiv Nomen: besinnliche Einsamkeit 5. Schreibe dein Gedicht ins Reine und lege es mit allen Arbeitsblättern ins Mäppchen.