Arbeitsblatt: Bohne pflanzen

Material-Details

Im Klassenzimmer eine Bohne pflanzen, aufziehen, pflegen, beobachten, experimentieren, Journal führen etc.
Biologie
Pflanzen / Botanik
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

501
2247
32
14.02.2006

Autor/in

Robert Bless


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Eine Bohne im Schulzimmer züchten Vorhaben: In Verbindung mit einem Naturwissenschaftlichen Thema, z. B. Gemüse, Pflanzen, Wasser etc., kann auf einfache Weise eine Bohne im Klassenzimmer gezüchtet werden, welche zu Hause oder im Garten später eingesetzt werden kann. Ziel: Die Schüler und Schülerinnen lernen, eine Pflanze aufzuziehen, zu pflegen und während eines längeren Zeitraumes, die Entwicklung der Bohne zu beobachten und evtl. zu dokumentieren. Dieser Anlass kann die SchülerInnen anregen, eigene Pflanzenprojekte zu verwirklichen und sich selbst einem solchen Thema anzunehmen. Vorgehen: Zierbohne oder Gemüsebohne wird in ein Plastiksächlein mit etwas Watte und gelegt, sodass sie Wasser aufsaugen kann, aber nicht im Wasser schwimmt. Sobald die Bohne keimt und die Wurzel ein paar Zentimeter hervorschaut, kann die Bohne in einen Behälter (z. B. Plastikbecher oder Konfitüreglas) mit Erde eingepflanzt werden. Die Bohne sollte nicht zu tief eingepflanzt werden. Hier können natürlich auch Experimente gemacht werden: z. B. Wurzeln nach oben, wie findet dann der Blattkeim den Weg an die Oberfläche? Wie tief kann ich die Bohne einpflanzen, damit sie zur Oberfläche findet? Einen Bohnensahmen in Gips oder Zement einmauern, feucht halten und beobachten, was passiert. Wachstumszeit messen. Wie wirkt sich die Intensität des Lichtes auf die Entwicklung aus (ganz beim Fenster, unter einer Kartonschachtel, vor einer Lampe etc.)? Pflanzenjournal führen. Wissen über die Bohne nachschlagen: