Arbeitsblatt: Kommaregeln

Material-Details

Übungen zu den Kommaregeln
Deutsch
Rechtschreibung
6. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

5066
1849
190
07.03.2007

Autor/in

Christoph Egli


Land: andere Länder
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Kommas sind Lesehilfen. Es daher ein Bedürfnis der Lesenden, dass Texte durch Kommas gegliedert werden. Man kann einen Text durch Kommas gliedern, um dadurch Missverständnisse zu vermeiden oder das Lesen zu erleichtern. 1.) Komma bei Teilsätzen a.) Teilsätze werden durch ein Komma getrennt. Bsp: Ich benötige einen Schirm, weil es heute regnet. b.) Wenn ein Teilsatz in der Mitte eines Satzes steht, steht vor und hinter dem eingeschobenen Teilatz ein Komma. Pronomen wie der, die, das, welcher, welche, welches oder auch weil, da, sodass, obwohl, ob, wie. leiten einen solchen eingeschobenen Teilsatz ein. Bsp: Das Haus, das einen grünen Anstrich hat, gehört meiner Tante. Ich werde heute, weil es in Strömen regnet, den Schirm mitnehmen. 2.) Komma bei Aufzählungen Bei Aufzählungen von gleichen Satzteilen werden Kommas gesetzt. Meist steht vor dem letzten Glied der Reihe statt des Kommas ein „und, ein „oder oder ein „sowie Bsp: Katja, Sonja, Klaus und Jens gehen zur Schule. Er steigt die Treppe hinauf, stellt den Koffer ab, nimmt die Zeitung in die Hand und tötet damit eine Fliege. In Basel, in Zürich, in St. Gallen und in Lausanne finden jährlich Rennen statt. In den überhitzten, ungelüfteten, stickigen sowie schmutzigen Räumen wurde uns fast übel. 3.) Nachgestellte Ausdrücke, die ein Nomen näher erklären, werden durch ein Komma abgetrennt. Wenn dieser Ausdruck mitten in einem Satz steht, sogar durch zwei Kommas. Bsp: Herr Klein, unser Chef, leitet diese Abteilung. Mit diesem Los, einem der Haupttreffer, habe ich einen Fernsehapparat gewonnen. Er fährt einen Ferrari, einen der teuersten Wagen. 4.) Die in Anführungszeichen gesetzte direkte Rede wird durch Komma vom Begleitsatz getrennt, wnn dieser ganz oder teilweise hinter dem Redeteil steht. Bsp: „Wann rufst du mich an , fragte sie. „Ruf doch mal an!, sagte er. „Ich rufe dich heute abend an, meinte sie. Er fragte: „Darf ich Ihnen helfen ?, und nahm den Mantel vom Haken. „Früher, meint Andreas, „war alles viel besser. 1. Verbinde Satz 1 und Satz 2 durch ein sinnvolles Bindewort und setze die Kommas. Bindewörter: da,dass,nachdem,ob,obwohl,sodass,während,weil,wenn,wie Die Katze klettert auf den Baum. Sie wird verfolgt. Albert läuft durch den finsteren Wald. Er fürchtet sich. Peter weint. Er hat sich das Knie verletzt. Tina geht in die Schule. Sie hat Kopfweh. Christine geht zum Artzt. Sie fühlt sich krank Klaus hofft. Er verpasst den Zug nicht. 2. Lies den folgenden Text. Du findest hier Aufzählungen, bei denen das Wort und viel zu oft verwendet wurde. Schreibe daher den Text mit entsprechenden Satzzeichen auf. Mutter und Vater und Oma und meine Schwester haben mir eine neue Schultasche geschenkt. Ich packe das Lesebuch und das Rechenbuch und das Sprachbuch und das Mäppchen und alle meine Hefte in die Tasche. Am ersten Tag nach den Ferien haben wir Mathematik und Englisch und Sport und Erdkunde. Ich komme vor der Schule an und die Schulglocke läutet und der Hausmeister schaut mich vorwurfsvoll an. Im letzten Augenblick husche ich in die Klasse und schon kommt unsere neue Lehrerin und begrüsst uns schneidig. 3. Setze im folgenden Text die fehlenden Satzzeichen. Der aufgeblasene Frosch Ein Frosch hockte bei seinen Kindern im Sumpf als er einen Ochsen erblickte der am Ufer sein Futter suchte. Da wollte er auch so gross sein und blies sich auf so stark er nur konnte. Bin ich nun so gross wie der Ochse fragte er. Nein antworteten die Kinder. Da blies sich der Frosch noch stärker auf und fragte abermals Bin ich jetzt so gross Noch immer nicht antworteten die Kinder. Da blies der Frosch sich mit solcher Gewalt auf dass er zerbarst. 4. Setze auch hier alle fehlenden Zeichen ein. Ein Hausierer betritt mit einem schweren abgenutzten Koffer ein Haus Er steigt die Treppe hinauf stellt den Koffer vor der Türe ab und drückt auf den Klingelknopf Guten Tag Frau Müller sagt er freundlich Darf ich Ihnen etwas zeigen Schon bückt er sich legt seinen Koffer hin drückt die Schlösser auf und breitet seine Waren aus Was es da alles zu kaufen gibt Bunte Kämme Päcklein mit Rasierklingen Schreibpapier in allen Grössen wohlriechende Toilettenseifen und Badesalz braune und schwarze Schuhcrème Haarwasser und Zahnpasta Rasierklingen braucht mein Mann nicht Haarwasser hat er zum Glück nicht nötig Schreibpapier habe ich erst gestern gekauft Ihr Badesalz ist mir zu teuer und riecht mir zu stark wehrt Frau Müller ab Aber wie sie das enttäuschte Gesicht des Hausierers sieht kann sie ihn nicht fortschicken Befriedigt überreicht er ihr eine Tube Zahnpaste bedankt sich und geht mit seinem Koffer zur nächsten Haustüre 5. Und gleich noch einmal Es war einmal ein kleiner Junge der war erkältet denn er hatte sich nasse Füsse geholt und niemand konnte begreifen wo er sie herbekommen hatte weil es ganz trockenes Wetter war. Nun zog seine Mutter ihn aus brachte ihn zu Bett und dann liess sie die Teemaschine hereinkommen um ihm eine gute Tasse Holundertee zu machen denn das wärmt. Im selben Augenblick kam der alte drollige Mann zur Tür herein der ganz oben im Haus wohnte und ganz allein lebte denn er hatte weder Frau noch Kinder hatte aber alle Kinder so gern und wusste so viele Märchen oder andere Gechichten zu erzählen dass es eine Lust war. 5. Bilde aus den folgenden Satzpaaren jeweils einen Satz mit eingeschobenem Satz. Das Hochhaus steht am Stadtrand. Es ist 35 hoch. Mutter freut sich sehr über den Blumenstrauss. Er ist aus Feldblumen gebunden. Das Buch ist interessant. Klara liest es gerade. Der Ballon gewinnt an Höhe. Er trägt bunte Reklame. Das Auto wird repariert. Es ist gestern stehengeblieben. 6. Verbinde den Satz mit dem Nachtrag, das das Nomen näher erklärt. Setze dann die Kommas. Kennen Sie die Telefonnummer von Herrn Krummenacher. (unser Präsident) Der Verbrecher ist ausgebrochen. (ein extrem gefährlicher Mann) Das Auto steht in der Garage. (ein Kleinwagen) Max kann das Nummernschild nicht entziffern. (ein verschmutztes) Phil Collins wohnt in der Schweiz. (ein berühmter Sänger) (am Genfersee) Er war gestern bei Herrn Dr. Christ. (ein Spezialist für Herzkrankheiten)