Arbeitsblatt: Erfolgskontrolle Völkerwanderung und Alemannen

Material-Details

Fragen zur Völkerwanderung, Schwerpunkt viersprachige Schweiz, und zum Leben der Alemannen im Besonderen
Geschichte
Schweizer Geschichte
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

51170
672
8
23.12.2009

Autor/in

manu (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Erfolgskontrolle Völkerwanderung Alemannen 5. 6. Klasse Name: Punkte: von 26 Note: 1. Auch heute gibt es immer noch viele Menschen, die ihr Heimatland verlassen, bzw. verlassen müssen. Nenne drei mögliche Gründe, weshalb Menschen in ein fremdes Land ziehen, um dort zu leben. (3) 1. 2. 3. 2. Vor vielen Jahren gab es im europäischen Raum eine grosse Völkerwanderung. Viele verschiedene Völker brachen damals auf um sich an einem anderen Ort niederzulassen. (5) a) Wann ungefähr fand diese Völkerwanderung statt? b) Unter welcher Herrschaft stand ein grosser Teil des heute europäischen Gebietes vor der Völkerwanderung und dem Einbruch der germanischen Völker? c) Wer hatte bis zu diesem Zeitpunkt im Gebiet der heutigen Schweiz gelebt? c) Von welchem Volk nimmt man an, dass es die Völkerwanderung ausgelöst hat? d) Erkläre kurz, wie der Einfall eines Volkes den Aufbruch so vieler Völker ausgelöst haben könnte. Warum haben so viele verschiedene Völker in dieser Zeit neues Land gesucht? 3. Nenne zwei Völker, die damals in Europa in ein neues Gebiet gezogen sind und schreibe dazu, aus welchen heutigen Gebieten sie damals weggegangen sind und in welchen sie sich niedergelassen haben. (3) 4. Vor allem für die heutige Schweiz hatte diese Völkerwanderung eine nachhaltige Bedeutung. Unsere vier Landessprachen sind auf die damals in das Gebiet der heutigen Schweiz eingewanderten Völker zurückzuführen. Trage auf der unteren Karte die ungefähren Sprachgrenzen der heutigen Schweiz ein! (2) 5.a) Vor der Völkerwanderung konnte man sich zum letzten Mal in der Geschichte im ganzen Gebiet der Schweiz in derselben Sprache unterhalten. Welche Sprache war das? (1) b) Schreibe die vier Landessprachen der Schweiz auf: (2) 6. In den folgenden drei Texten wird jeweils eines der vier Völker, die in die heutige Schweiz eingewandert sind, genauer beschrieben. Schreibe auf die leeren Zeilen darüber, von welchem Volk jeweils die Rede ist. Ein Volk fehlt allerdings. Schreibe dessen Name auf die leere Zeile darunter und schreibe nun selbst einen kurzen Text über dieses Volk! (6) Dieses kleine Volk von etwa 2000 Menschen überschritt die Rhein und wanderte ins Gebiet der Rhone und Saône ein. Es passte sich stark den gallorömischen Einwohnern an: Es übernahm ihre Sprache und die christliche Religion. Dieses Volk kam durch das römische Gebiet, also von Süden her, ins Gebiet des heutigen Tessins. Ihre Sprache ist eng mit dem Lateinischen verwandt. Über die Herkunft dieses Volkes wissen wir sehr wenig. Sie dehnten ihren Raum noch unter römischer Herrschaft bis zum Bodensee aus. Später wurden sie durch ein anderes Volk zurückgedrängt. 7. Von den Allemannen hast du erfahren, wie das ungefähr ausgesehen haben muss, wenn ein Volk aufbrach, um in ein neues Gebiet zu ziehen. Beschreibe, wie so ein Zug ausgesehen hat! (2) 8. Was versteht man unter einer Wagenburg und wozu diente sie? (2) 9. Wozu dienten Marksteine? (1) 10. Beschreibe ein allemannisches Haus! (2) 11. Was ist eine Zisterne und wozu diente sie den Allemannen? (2) 12. Wo hielten die Allemannen Gericht? Wie sah die Gerichtsstätte aus? (3) 13. Wer waren bei Gericht die Umstände und welche Funktion hatten sie? (2)