Arbeitsblatt: Douglasie

Material-Details

Kurzportrait
Biologie
Pflanzen / Botanik
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

51189
432
1
23.12.2009

Autor/in

René Basler
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Douglasie Douglasie Pseudotsuga menziesii Pseudotsuga menziesii Form: immergrüner, bis 40m hoher Baum, junge Krone: kegelförmig. Blatt: weiche, nicht gedrehte Nadeln, 2-3cm lang, bis 1,5mm breit. Blüte: einhäusige Pflanze, weibliche Blütenstände: rotgrün, bis 2cm, männliche: rot, im Blühzustand: gelblich. Blütezeit: April/Mai. Frucht: Zapfen: 10-15cm lang, braun, mit bis zu 2cm langem Stiel. Deckschuppen dreizipflig, weit zwischen den Samenschuppen hervorragend. Samenreife: August/September. Junge Bäume haben eine rotbraune, alte eine schwarze Borke. In Amerika kann der Baum 100m hoch und 1000 Jahre alt werden. Von dort wurde er 1830 – via England – auf das europäische Festland gebracht. Freistehend blüht er mit 10 Jahren, im Waldesinnern mit 30-40 Jahren zum ersten Mal. Zerriebene Nadeln, die an ihrer Spitze nicht eingekerbt sind, riechen angenehm nach Orangen und Zitronen. Weibliche Blüten finden sich nahe am Ende eines Zweiges. Im Zapfen-Innern wachsen 6mm lange Samen mit einem bis zu 12mm langen Flügel. Douglasien-Holz ist witterungsfest. Damit werden Häuser verkleidet und Möbel hergestellt. Als Nebenprodukt lässt sich daraus auch Terpentin gewinnen. Douglasien kamen in Europa zur Zeit der Gebirgsbildung vor, d.h. vor 70 Millionen Jahren. Sie starben aber während der Eiszeit, vor 12‘000 Jahren aus. Douglasien, die längere Trockenperioden aushalten, wachsen – bis in Höhen von 2600m – in Mischwäldern, auf fruchtbaren Böden.