Arbeitsblatt: Nasse Haare

Material-Details

Experiment, um zu erklären, warum die Haare "zusammenkleben" wenn sie nass sind.
Physik
Mechanik der Flüssigkeiten
4. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

51259
945
2
26.12.2009

Autor/in

marina rüesch
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Physik Experiment 2 Nasse Haare Du brauchst: 1 Becher 1 Pinsel Vorgehen: fülle den sauberen Becher bis 2-3cm unter dem Rand mit Wasser tauche den Pinsel hinein nachdem er ganz nass, ist kannst du ihn wieder herausnehmen Beobachtungen: Was stellst du fest? Wie sind die Pinselhaare? Vergleiche sie mit trockenen Pinselhaaren! Diskutiere mit deinem Partner, wieso das passieren konnte! Erklärung: Die einzelnen Pinselhaare sind alle zusammen. Vielleicht ist dir schon an deinen eigenen Haaren aufgefallen, dass sie nach dem waschen nicht einzeln, sondern in Strähnen herunterhängen. Nachdem du es geföhnt hast und es wieder trocken ist, hast du keine Strähnen mehr. Dies hat mit der Oberflächenspannung zu tun. Wenn Haare nass sind, dann sind noch viele Wassermoleküle an deinen Haaren. Diese ziehen sich gegenseitig an und so sind die Härchen nicht einzeln, sondern viele werden durch das Wasser zusammengehalten.