Arbeitsblatt: Die 2 Säule des Islams

Material-Details

Hier wird die 2. Säule des Islams anhand eines Lückentextes besprochen. Passt zum Film Die fünf Säulen des Islams vom Sender SWR/BW
Lebenskunde
Religionslehre / Bibel
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

51284
475
3
26.12.2009

Autor/in

Oliver Hadorn
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

2. Säule 2. Salat ) Aufgabe: Setze die Wörter unten in die fehlenden Lücken ein! Beten heisst mit Gott sprechen!? Das tägliche Pflichtgebet heisst Ein frommer betet mal am in Richtung Die Gebete werden in der, am, am, bei und in der verrichtet. Jedes Gebet dauert nicht länger als ein paar Vor jedem Gebet werden und gewaschen, damit der Gläubige auch äusserlich zeigt, dass er durch das Gebet rein wird. Ein Muslim kann fast überall beten,, in oder . Das Gebet im Islam ist die direkte zwischen dem und Gott. Es gibt keinen zwischen den beiden. Im Gebet fühlt der Gläubige innere , und Ruhe und dass Gott mit ihm oder ihr ist. Durch das Gebet bringt der Muslim nicht nur seine für Allah zum Ausdruck, sondern auch seinen Ihm gegenüber, indem er mit dem Gebet eine ihm von Allah auferlegte erfüllt. Das Beten ruft in ihm die Wichtigkeit seines in Erinnerung und dies hilft ihm, niemals den und das Ziel seines aus den Augen zu verlieren. Beim in der kommt in besonders eindrucksvoller Weise die der Betenden vor Allah zum Ausdruck. Im Islam gibt es keine „Priesterschaft. kann jeder erwachsene Muslim sein, der über das nötige verfügt, um das Gebet leiten zu können. Büros draussen Fabriken Frieden Freude fünf Füsse Gehorsam Gemeinschaftsgebet Gesicht Glaubens Gläubigen Gleichheit Hände Lebens Mekka Minuten Mittag Morgendämmerung Moschee Muslim Nachmittag Nacht Pflicht Salat Sinn Sonnenuntergang Tag Universitäten Verbindung Verehrung Vermittler Vorbeter Wissen zufrieden