Arbeitsblatt: Caius geht ein Licht auf , Kapitel 18

Material-Details

Arbeitsauftrag zum Kapitel 18.
Deutsch
Leseförderung / Literatur
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

51463
501
5
30.12.2009

Autor/in

PetraIrene (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Caius geht ein Licht auf Kapitel 18: Das Passwort ist Memento mori 1. Suche im Text alle Adjektive und übermale sie gelb. „Sie schleppten mich auf den engen Gang hinaus, stiessen eine dicke Holztür auf, schubsten mich irgendwo hinein und knallten die hölzerne Tür laut hinter mir zu. Ich stolperte zwei steile Steinstufen hinunter. Da blieb ich erst mal liegen und rührte mich nicht. Ich ahnte nichts Gutes: Ich hörte ein hässliches, dumpfes Grollen. Ich setzte mich vorsichtig auf. Es war finster; nur zwei Ölfunzeln brannten an der niedrigen Decke. Da grollte es wieder, diesmal noch drohender, und es lief mir kalt über den Rücken. Ich entdeckte Höhlen vor mir. Vor den Höhlen war eine eiserne Stange. Wie vom Blitz getroffen wusste ich wo ich war, und mein Herz schlug einen Salto mortale; die Schurken hatten mich in das Gewölbe der wilden Raubtiere gestossen. 2. Welchem wilden Raubtier begegnete Antonius in der dunklen Kammer am Ende des Kapitels? Zeichne es!