Arbeitsblatt: Zwillingsdiktat

Material-Details

SCH bekommen ein Diktat, das sie zu hause oder in der Schule üben können. Am Diktiertag wird das Diktat in einer anderen Reihenfolge, resp. Zeit diktiert...Zwillingsdiktat.
Deutsch
Rechtschreibung
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

51846
1030
13
05.01.2010

Autor/in

Sandra Fanger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Der Spiegel Der Junge ging durch die Strassen. Alle Leute, die ihm entgegenkamen, machten schrecklich böse Gesichter. Da bekam der Junge Angst. Er versteckte sich in einem Hauseingang. Ein grosser Schäferhund sprang plötzlich an ihm hoch. Er kläffte und fletschte die Zähne. Hinter ihm tauchte ein Mann auf. Er blickte bitterböse drein. Da zog der Junge rasch einen kleinen Spiegel aus seiner rechten Hosentasche und hielt ihn dem Hund und dem Mann vors Gesicht. Als die beiden ihre wütenden Fratzen erblickten, begannen sie zu lachen. Lachend gingen sie die Strasse hinunter. Als die anderen Leute das sahen, wurden sie plötzlich ebenfalls froh. Der Junge hopste zufrieden den Bürgersteig entlang. Böse Gesichter Strasse und kamen ihm entgegen. Plötzlich sprang ein grosser Schäferhund an dem Jungen hoch, und er versteckte sich in einem Hauseingang. Der Der Junge hatte schreckliche Angst, weil die Leute Hund kläffte und fletschte die Zähne. Auch der böse Gesichter machten. Sie gingen auf der Mann, der hinter ihm auftauchte, blickte bitterböse drein. Aus der linken Hosentasche zog der Junge und dem Mann vors Gesicht. Da begannen sie zu rasch seinen Zauberspiegel. Er hielt ihn dem Hund lachen, denn sie erblickten ihre wütenden Fratzen. und dem Mann vors Gesicht. Da begannen sie zu Sie gingen weiter und lachten. Die anderen Leute lachen, denn sie erblickten ihre wütenden Fratzen. gingen lachend an den beiden vorüber. Alle waren Sie gingen weiter und lachten. Die anderen Leute froh, und der Junge hopste zufrieden den gingen lachend an den beiden vorüber. Alle waren Bürgersteig entlang. froh, und der Junge hopste zufrieden den Bürgersteig entlang. Böse Gesichter Böse Gesichter Der Junge hatte schreckliche Angst, weil die Leute böse Gesichter machten. Sie gingen auf der Der Junge hatte schreckliche Angst, weil die Leute böse Gesichter machten. Sie gingen auf der Strasse und kamen ihm entgegen. Plötzlich sprang ein grosser Schäferhund an dem Jungen hoch, und er versteckte sich in einem Hauseingang. Der Hund kläffte und fletschte die Zähne. Auch der Mann, der hinter ihm auftauchte, blickte bitterböse drein. Aus der linken Hosentasche zog der Junge rasch seinen Zauberspiegel. Er hielt ihn dem Hund und dem Mann vors Gesicht. Da begannen sie zu lachen, denn sie erblickten ihre wütenden Fratzen. Sie gingen weiter und lachten. Die anderen Leute gingen lachend an den beiden vorüber. Alle waren froh, und der Junge hopste zufrieden den Bürgersteig entlang. Böse Gesichter Der Junge hatte schreckliche Angst, weil die Leute böse Gesichter machten. Sie gingen auf der Strasse und kamen ihm entgegen. Plötzlich sprang ein grosser Schäferhund an dem Jungen hoch, und er versteckte sich in einem Hauseingang. Der Hund kläffte und fletschte die Zähne. Auch der Mann, der hinter ihm auftauchte, blickte bitterböse drein. Aus der linken Hosentasche zog der Junge rasch seinen Zauberspiegel. Er hielt ihn dem Hund Strasse und kamen ihm entgegen. Plötzlich sprang ein grosser Schäferhund an dem Jungen hoch, und er versteckte sich in einem Hauseingang. Der Hund kläffte und fletschte die Zähne. Auch der Mann, der hinter ihm auftauchte, blickte bitterböse drein. Aus der linken Hosentasche zog der Junge rasch seinen Zauberspiegel. Er hielt ihn dem Hund und dem Mann vors Gesicht. Da begannen sie zu lachen, denn sie erblickten ihre wütenden Fratzen. Sie gingen weiter und lachten. Die anderen Leute gingen lachend an den beiden vorüber. Alle waren froh, und der Junge hopste zufrieden den Bürgersteig entlang.