Arbeitsblatt: Bakterien

Material-Details

Arbeitsblätter über Bakterien Typen, Formen, Aufbau und allgemeinen Informationen mit Stichwortblatt für Lehrervortrag (als Lösung)
Biologie
Zellbiologie / Cytologie
7. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

52066
535
7
07.01.2010

Autor/in

Christoph Daugaard
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Bakterien Traditionell wird die Bezeichnung „Bakterien in der Mikrobiologie für alle mikroskopisch kleinen, meistens einzelligen Organismen gebraucht. Früher wurden sie auch genannt und werden von uns oft mit in Verbindung gebracht. Bakterien wurden erstmalig von Antoni van Leeuwenhoek 1676 mit Hilfe eines selbstgebauten Mikroskops in und im menschlichem beobachtet. Über dreihundert Jahre nach der ersten Beschreibung von Bakterien und trotz unzähliger schon beschriebener und katalogisierter Arten ist nach heutigem Kenntnisstand anzunehmen, dass die große Mehrheit vom 100 aller noch nicht näher bekannt ist und beschrieben wurde (Stand: 2006). Grösse: Im Jahr 1999 das größte bislang bekannte Bakterium entdeckt: Die so genannte Schwefelperle von Namibia, ist mit einem Durchmesser von bis zu ein bereits mit blossem Auge sichtbares Schwefelbakterium Die kleinsten Bakterien sind lediglich 2-3 also 2-3 Milimeter gross, d.h. man müsste von ihnen aneinander reihen um einen Millimeter zu bekommen Vermehrung: Die Vermehrung der Bakterien erfolgt durch . Es gibt also keine Männchen und Weibchen. Alle Nachkommen weisen auf und sind daher . Verbreitung: Bakterien leben an fast allen Orten unserer Erde, wie wir schon wissen in , auf dem und sogar schwebend in der Luft. Mensch und Bakterien: 10 Milliarden leben in unserem Mund, d.h. mehr als es Menschen auf der Erde gibt. 100 Mal mehr, nämlich 1 Billion lebt auf unserer Haut. Ein Mensch besteht aus etwa 10 Billionen (1013) Zellen, auf und in ihm befinden sich somit etwa zehnmal so viele Bakterien. In unserem leisten sie einen wichtigen Beitrag zur. Mensch gegen Bakterien: Die Bakterien auf unserer Haut sind, andere allerdings nicht. Die der Bakterien verursachen, Blutvergiftung oder Blasen- oder entzündung. Um diesen Erkrankungen vorzubeugen, wurden zwei Methoden zum Kampf gegen Bakterien entwickelt: ist ein Verfahren, mit dessen Hilfe medizinische Geräte und Materialien gemacht werden. ist ein Verfahren, um die Zahl von Bakterien auf der Haut oder Gegenständen stark zu (z. B. mit Händedesinfektionsmitteln). Sind die Bakterien einmal in den Körper eingedrungen und haben eine Infektion ausgelöst, stellen heute die ein wirksames Mittel gegen Bakterien dar Aufträge zum Text 1. Beschrifte die Zeichnung eines Bakteriums. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ ben¶ tigt. 2. Ordne die folgenden Begriffe richtig zu: Kokken, Stäbchenbakterien, Streptokokken, Schraubenbakterien. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ ben¶ tigt. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ ben¶ tigt. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ ben¶tigt. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ ben¶tigt. 3. Wie lange Leben Bakterien etwa, wie schnell vermehren sie sich? Kannst du die Vermehrung mit einem Beispiel erklären?