Arbeitsblatt: Bevölkerungsentwicklung Österreichs

Material-Details

Arbeitsblatt zur Bevölkerungsentwicklung Österreichs, Erarbeitung der Begriffe Geburtenbilanz, Wanderungsbilanz und Bevölkerungsbilanz
Geographie
Österreich
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

52283
1102
3
10.01.2010

Autor/in

eeveny (Spitzname)
Land: Österreich
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

DIE BEVÖLKERUNG ÖSTERREICHS Die Bevölkerungsentwicklung In Österreich leben derzeit rund 8 Millionen Einwohner. Um langfristig planen zu können, findet alle 10 Jahre eine Volkszählung statt. Dabei werden von jedem in Österreich wohnenden Menschen Daten erfasst. Es werden neben Fragen nach Alter, Geschlecht und Staatsbürgerschaft auch Angaben zum Beruf, zur Ausbildung, über die Größe des Haushaltes und des Arbeitsortes festgestellt. Die Daten der Volkszählung werden jährlich durch amtliche Meldungen, wie Geburten, Todesfälle, Hochzeiten und Wohnungswechsel, von Standes- bzw. Meldeämtern ergänzt. Veränderung der Bevölkerungszahl Geburtenbilanz Übertrifft die Zahl der Geburten die der Sterbefälle, gibt es einen Geburtenüberschuss. Die Geburtenbilanz ist positiv, die Einwohnerzahl nimmt zu. Ist die Zahl der Sterbefälle größer als die der Geburten, spricht man von Geburtendefizit. Die Geburtenbilanz ist negativ, die Einwohnerzahl nimmt ab. Wanderungsbilanz Erkläre den Begriff Wanderungsbilanz: Bei einer positiven Wanderungsbilanz . Bei einer negativen Wanderungsbilanz . Bevölkerungsbilanz Sie berücksichtigt Geburtenbilanz und Wanderungsbilanz. Auch sie kann positiv oder negativ sein.