Arbeitsblatt: Grammatische Zeiten

Material-Details

Powerpoint - Präsentation
Deutsch
Grammatik
5. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

555
1797
57
24.02.2006

Autor/in

Gelöschtes Profil (Spitzname)
Land:
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die 5 Grammatischen Zeiten Präsens (jetzt) Präteritum (vorbei) Perfekt (vorbei) Plusquamperfekt (vorbei) Futur (noch kommend) Präsens Geschieht etwas augenblicklich, jetzt, momentan, so steht das Verb im Präsens. Das Präsens wird meistens nur mit einem Verb gebildet. Beispiele: • Heute lerne ich. • Anton geht gerne in die Schule. Präteritum Ist etwas schon vorbei, steht das Verb im Präteritum. Das Präteritum wird meistens nur mit einem Verb gebildet. Beispiel: • Monika spielte gerne allein. Perfekt Geschah etwas gestern, vor Tagen, so kann das mittels dem Perfekt ausgedrückt werden. Das Perfekt ist eine zusammengesetzte Zeitform: HABEN SEIN stehen im Präsens, das eigentliche Verb in der Grundform 2. Beispiele: • Gestern habe ich meine Grossmutter besucht. • Sie ist krank gewesen. Plusquamperfekt Geschah etwas gestern, früher, vor Jahren, so kann dies mittels dem Plusquamperfekt ausgedrückt werden. Das Plusquamperfekt ist eine zusammengesetzte Zeitform: HABEN SEIN stehen im Präteritum, das eigentliche Verb in der Grundform 2. Beispiele: • Früher war die Schule viel strenger gewesen. • Anton hatte bereits als Kind viel gearbeitet. Futur Ist etwas noch nicht geschehen, liegt es noch in der Zukunft, so kann dies mittels dem Futur ausgedrückt werden. Das Futur ist eine zusammengesetzte Zeitform: WERDEN steht im Präsens, das eigentliche VERB in der Grundform 1. Beispiel: • Ich werde einen Handwerkerberuf erlernen.