Arbeitsblatt: Wunderkerzen

Material-Details

bastle deine Wunderkerzen zu Weihnachten selbst. Versuchsanleitung.
Chemie
Reduktion / Oxidation
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

66134
859
2
23.08.2010

Autor/in

Christian Lampart
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Aus Wikipedia: Wunderkerze Eine Wunderkerze besteht aus einem verkupferten ca. 30 cm langen Stahldraht, auf dem eine ca. 17,5 cm lange und 4 mm dicke Brennschicht aufgetragen ist, die als Oxidationsmittel Bariumnitrat enthält, welches das zugesetzte Aluminium und Eisenpulver unter charakteristischem Funkensprühen verbrennt. Die Brenndauer beträgt dabei ca. 40 Sekunden. Als Bindemittel dienen hier Dextrin, Mehl oder Kartoffelstärke. Die für Wunderkerzen typischen Funken entstehen, wenn die winzigen Eisenkörnchen mit Luftsauerstoff verbrennen. Die hierzu benötigte Wärme stellt die Reaktion des Aluminium mit dem aus dem Bariumnitrat (Oxidationsmittel) stammenden Sauerstoff bereit. Die Gleichungen lauten dann: 2 Ba(NO3)2 2 BaO 2 N2 5 O2 4 Al 3 O2 2 Al2O3 4 Fe 3 O2 2 Fe2O3