Arbeitsblatt: Tiere der Wüste

Material-Details

Kurzbeschrieb verschiedenster Tiere, die in der Wüste leben.
Geographie
Anderes Thema
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

68
2401
16
31.10.2005

Autor/in

Sibylle Bopp
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Tiere der Wüste Auch in der Wüste können Tiere leben Sie haben sich jedoch auf die schwierigen Lebensbedingungen eingestellt und spezielle Tricks, um zu überleben Nun einige Beispiele von Tieren der Wüsten in aller Welt Die Wüstenspringmaus Sie lebt in Nordafrika und Vorderasien und sieht wie ein kleines Känguruh aus Sie kann bis zu einem Meter hoch springen und im Flug mit Hilfe des langen Schwanzes ihre Richtung ändern Sie nimmt zeitlebens keinen Tropfen Wasser zu sich, sondern lebt nur von der Flüssigkeit, die ihre Nahrung enthält Der Fenek Der Fenek ist ein Bewohner der Sahara, ein kleiner Wüstenfuchs mit sandfarbenem Fell und mächtigen Ohren Er ist ein Nachttier und ernährt sich von kleinen Säugetieren, Vögeln und Reptilien Der Präriewolf (Kojote) Er ist in den Wüsten und Halbwüsten Nordamerikas häufig anzutreffen Er ernährt sich von kleineren Tieren, die er findet Die Gazelle Sie ist eine kleine Antilopenart, die manchmal auch in der Sahara vorkommt Die Gazellen gehören zu den Schnellläufern unter den Tieren Die lebensnotwendige Flüssigkeit gewinnen sie hauptsächlich aus den Pflanzen, die sie fressen Die Krötenechse Sie sieht mit ihrem Panzer fast etwas bedrohlich aus, ist aber in Wirklichkeit ein friedliches kleines Tier, das sich von Ameisen ernährt Die Wüstenschnecke Sie regt sich nur, wenn es geregnet hat Ansonsten verkriecht sie sich in ihr Haus, um sich viele Monate oder auch Jahre lang nicht zu bewegen Die Eule Sie lebt auch in der Wüste Wie bei uns ist sie ein Nachttier, das den Tag verschläft Der Präriehund Er lebt mit vielen anderen Präriehunden zusammen Gemeinsam graben sie Tunnels in den Boden, wo sie leben Die Hornviper Sie kann sich ganz einfach im Sand fortbewegen Ihre wasserdichte Haut verhindert, das Wasser durch die Haut verdunstet