Arbeitsblatt: Gedicht-Fink und Frosch(Busch)

Material-Details

Frühlingsgedicht Lückentext und drei Illustrationsbildern gezeichnet von Wilhelm Busch
Deutsch
Anderes Thema
6. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

712
2230
53
20.03.2006

Autor/in

Manu Zanoni


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Fink und Frosch Wilhelm Busch Im Apfelbaume pfeift der Fink Sein: pinkepink! Ein Laubfrosch klettert mühsam nach Bis auf des Baumes Blätterdach und bläht sich auf und quakt: „Ja, ja! Herr Nachbar, ik bin och noch da! Und wie der Vogel frisch und süß Sein Frühlingslied erklingen ließ, Gleich muss der Frosch in rauen Tönen Den Schusterbass dazwischendröhnen. „Juchheija, heija!, spricht der Fink, „Fort flieg ich flink! Und schwingt sich in die Lüfte hoch. „Wat!, ruft der Frosch. „Dat kann ik och! Macht einen ungeschickten Satz, Fällt auf den harten Gartenplatz, Ist platt, wie man die Kuchen backt, Und hat für ewig ausgequakt. Wenn einer, der mit Mühe kaum Geklettert ist auf einen Baum, Schon meint, dass er ein Vogel wär, So irrt sich der. Fink und Frosch (Wilhelm Busch) Im pfeift der Sein: pinkepink! Ein klettert mühsam nach Bis auf des Baumes und bläht sich auf und: Ja, ja! Herr, ik bin och noch da! Und wie der frisch und süß Sein erklingen ließ, Gleich muss der Frosch in rauen Den Schusterbass. Juchheija, heija!, der Fink, Fort flieg ich! Und sich in die Lüfte hoch. Wat!, ruft der. Dat kann ik och! Macht einen Satz, Fällt auf den harten, Ist, wie man die Kuchen backt, Und hat für ausgequakt. Wenn einer, der mit kaum ist auf einen Baum, Schon, dass er ein Vogel wär, So sich der. Apfelbaume Blätterdach dazwischendröhnen ewig Fink flink Frosch Frühlingslied Gartenplatz Geklettert irrt Laubfrosch meint Mühe Nachbar platt quakt – schwingt spricht Tönen ungeschickten – Vogel Quelle Bilder www.google.ch